BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Erste gewinnt zum Saisonabschluss

Zum letzten Saisonspiel empfing unsere Erste Mannschaft den SV Weichering. Geleitet wurde die Partie von einem Schiedsrichtergespann um SVB Urgestein Heinz Vollmair, der nach dem Spiel seine aktive Karriere als Schieds- und Linienrichter beendete. Die Gäste kamen besser ins Spiel und verbuchten gleich in der 3. Minute einen Lattenknaller. Erst danach war unser Team im Spiel und hatte über Tobi Maier und Spielertrainer Simon Clari erste Angriffe. In der 10. Minute dann die 1:0 Führung, als Edu Baier aus zentraler Position ein Clari-Zuspiel verwertete. Eine Zeigerumdrehung später tauchte Maurice Pester in zu spitzem Winkel vor dem Tor auf. Nach 18 Minuten dann der 1:1 Ausgleich, als Simon Michael Waeker nach einem Fehler in der Hintermannschaft über den Innenpfosten abschloss. Kurz darauf wieder ein schöner Angriff der Heimelf über Patrick Berger und Simon Clari, aber bei der Direktabnahme von Tobi Maier war der Gästekeeper schnell unten und entschäfte den Ball. Fast im Gegenzug ein dicker Schnitzer der Heimelf bei einem Rückpass und Andreas Krammer umkurvte den SVB-Torwart Jan Sprater und traf aus spitzem Winkel nur das Aussennetz. Wieder hatten die Gäste mehr Abschlüsse, aber die Distanzschüsse waren keine Gefahr. Vorne sorgte Edu Baier für Aktionen. Kurz vor der Halbzeit dann wieder ein schöner Angriff über rechts, aber Flo Müller verpasste kanpp.
Nach dem Seitenwechsel war der SVB gleich gut im Spiel, allerdings bekamen die Gäste in der 53. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen, aber Matthias Iwanow scheiterte am Jan Sprater, der die richtige Ecke geahnt hatte. Fast im Gegenzug verpasste Flo Müller einen langen Ball von Maurice Pester. Edu Baier dribbelte sich durch die gesamte Abwehr und wurde erst im letzten Moment gestoppt. Kurz darauf wurde wieder der starke Edu Baier geschickt, drang mit Wucht in den Strafraum und schob überlegt zur 2:1 Führung ein. In der 72. Minute verlängerte dann Flo Müller mit dem Kopf auf Simon Clari, der frei vor dem Tor auf 3:1 erhöhte. Danach war das Spiel entschieden und ausser einem Fernschuss der Gäste, der nichts einbrachte. Zudem dezimierten sich die die Gäste durch 2 Zeitstrafen zum Ende der Partie selbst.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Schwarzes Wochenende für unsere Herrenmannschaften

SV Bayerdilling II – SC Rohrenfels II   0:5 (0:2)
Direkt zum Start kam der SVB gut ins Spiel und kommt nach einem schönen langen Ball von Tobias Hofgärtner auf die linke Seite mit Fabian Miehling frei in den 16er. Der Abschluss landet aber aus spitzem Winkel am Außennetz. In der 9. Minute dann die nächste gute Chance als Florian Müller nach tollem Steckpass von Tobias Hofgärtner frei vor dem Tor war. Leider konnte der Verteidiger aufschließen und die Situation noch klären. 5 Minuten später kam der SC Rohrenfels nach einem Freistoß das erste mal gut vors Tor. Der Stürmer konnte den freistehenden Kopfball aber nicht aufs Tor bringen. In der 16. Minute dann das Tor für den SC Rohrenfels. Tobias Berger konnte eine Flanke aus dem linken Halbfeld ins rechte untere Eck verwerten. 2 Minuten später dann das 2:0 als die Innenverteidigung unabgestimmt zum Ball ging uns sich selber aus dem Spiel nahm. Tobias Berger stand so frei vor dem Tor und legte den Ball auf Florian Kriegl quer, der nur noch ins leere Tor einschieben musste. In der 30. Minute dann wieder eine gute Chance für den SVB also Florian Müller von rechts außen eine flache Flanke in die Mitte brachte. Leider kamen Markus Braun und Fabian Miehling jeweils einen Schritt zu spät und rutschten vorbei. In der 44. Spielminute dann wieder eine riesen Chance für Rohrenfels als Florian Kriegl quasi frei von links aufs Tor zulaufen konnte. Den strammen Schuss setzte er aber an den Querbalken. Im Gegenzug dann fast das 1:2 als Fabian Miehling super über rechts durchkam und den Ball perfekt in den Rückraum legte. Den freien Schuss konnte Markus Braun aber nicht verwerten und schoss lediglich den Torhüter an.
Kurz nach dem Wiederanpfiff dann sofort das 0:3. Tobias Berger stand nach einer Flanke von links am 5er frei und musste nur noch einschieben. Danach passierte bis zur 65. Minute erstmal nichts. Dann kam Rohrenfels gut über rechts durch und die flache Hereingabe landete beim Stürmer. Doch Tobias Wagner konnte den Schuss hervorragend parieren. In der 69. Spielminute dann die nächste gute Chance für Rohrenfels als wieder eine Flanke über links beim Stürmer landete. Aber wiederum konnte Tobias Wagner die Situation bereinigen. Dann innerhalb von 2 Minuten der Doppelschlag durch den SC Rohrenfels zum 0:5. Beide male ging ein schlechtes Abwehrverhalten voraus.

SV Bayerdilling – SV Sinning   0:3 (0:1)
Der SVB startete ordentlich in die Partie und kam nach 6 Minuten bereits zur ersten Chance. Die Verteidigung des SV Sinning unterschätzte einen Ball Richtung Torwart. Philipp Kefer schaltete am schnellsten und ging hinterher. Er konnte sich den Ball n der Grundlinie zurecht legen und in die Mitte spielen. Leider war der Ball zu unpräzise und ging ins Seitenaus zum Einwurf. Auch Sinning kam zu Beginn gut rein und hatte einige gute Aktionen, die jedoch auch zu nichts führten. Danach erstmal keine zwingenden Aktionen, ein Großteil des Spiels spielte sich im Mittelfeld ab. In der 38. Minute dann das 0:1 für den SV Sinning als die Bayerdillinger Verteidigung eine Flanke nicht verhindern konnte und Mauricio Cuffallo-Piscitello frei zum Schuss kam. Der Abschluss landete erst an der Unterkante der Latte und fand dann doch noch den Weg ins Tor. In der Nachspielzeit dann nochmal eine gute Chance durch einen Freistoß den Christian Buchhart knapp am linken Kreuzeck vorbeisetzte.
Nach dem Wiederanpfiff passierte erstmal lange gar nichts. Keine Vorteile für irgendeine Mannschaft. Vereinzelte Torchancen aber nichts zwingendes. In der 72. Minute dann das 0:2 für den SV Sinning durch Maximilian Jackel der rechts gut frei gespielt wurde und den Ball eiskalt im linken unteren Eck versenkte. Dann in der 82. Minute das 0:3 für den SV Sinning durch einen Sonntagsschuss von Alexander Tyebo, der nach einer Flanke den Ball am hinteren Eck des 16er auf den Fuß bekam und den Ball per Dropkick in den rechten oberen Winkel beförderte. Nach 84. Minuten ist es offensichtlich, dass der Aderlass durch die verletzen Spieler nicht zu kompensieren ist und die Mannschaft momentan nicht in der Lage ist, nach Rückständen nochmal den Bock umzustoßen. Kurz vor dem Ende der Partie dann nochmal 10 Minuten Zeitstrafe für Sinning, weil Sebastiano Cristiali an der Mittellinie unnötig nachschlug. Am Ende bleibt es leider beim verdienten 0:3, weil die Mannschaft aus Sinning einfach die Chancen nutzte und am Ende einfach griffiger war.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

F2 mit verdientem Heimsieg

Unsere F2 empfing gestern die SG Region Burgheim und gewann hochverdient mit 4:2. Unser Team war von Beginn an besser im Spiel und verzeichnete gleich zwei Pfostenschüsse. Aus dem Nichts dann das 0:1 bei dem man in einen Konter lief. Weiterhin war es ein Spiel auf ein Tor, traf allerdings wieder nur das Alu. Mit dem nächsten Angriff war der Bann gebrochen und Leo schob überlegt zum 1:1 Ausgleich ein. Weitere Chancen von Leo und Toni blieben ungenutzt und so kam es dann, daß die Burgheimer mit ihrem 2. Angriff mit dem Halbzeitpfiff zum 1:2 trafen. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Unser Team drückte und Leo erzielte nach einem schönen Solo das 2:2. Kurz darauf scheiterte wiederum Leo erst mit einer Großchance, machte es aber danach besser und traf zur 3:2 Führung. Man spielte weiter über Toni nach vorne, dieser mit einer sauberen Vorlage zu Leo, der schließlich auf 4:2 erhöhte. Weitere Angriffe über Toni, Julia und Alex blieben ungenutzt und hinten hielt Philipp im Tor die wenigen Abschlüsse, so dass es beim verdienten, und nach einigen klaren Niederlagen in den letzten Wochen, wichtigen Sieg blieb.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

F2 unterliegt Neuburg City

Bereits am Freitag verlor unsere F2 Zuhause gegen Neuburg City klar mit 0:6. Die Gäste zwar mit mehreren Abschlüssen, allerdings oft neben das Tor. Erst in der 14. Minute das 0:1 nach einem Schuss aus der Drehung. Kurz darauf lief man in einen Konter und kassierte das 0:2. Hinten klärte oftmals David im letzten Moment. Nach der Pause erwischte Neuburg den besseren Start und erzielte durch einen Distanzschuss das 0:3. Weitere Möglichkeiten vereitelte Moritz R. im Tor der Heimelf. Gegen ein Frusteigentor zum 0:4 aus kurzer Distanz war er dann allerdings machtlos. Hinten lief Philipp einige Bälle ab und Vorne versucht man den Anschlusstreffer zu erzielen und lief somit kurz vor dem Ende noch in 2 Konter, die die Gäste zum 0:6 Endstand abschlossen.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Keine Auswärtspunkte für unsere Herrenteams

Keine Punkte gab es bei den heutigen Ausswärtsspielen der Ersten Mannschaft beim bisherigen Schlusslicht Oberhausen (1:0) und der Zweiten Mannschaft bei der DJK Langemosen 2 (2:0).

Unsere Zweite war diesemal besser in der Partie und startete nicht wie in in den Spielen zuvor mit einem Rückstand nach wenigen Minuten. Zwar lies man hinten mehrere Möglichkeiten zu, allerdings kam es nur selten zu gefährlichen Situationen. SVB-Torwart Tobias Wagner hielt 2x im 1 gegen 1 die Null, ansonsten verspielten sich Gastgeber zu sehr und schlossen oftmals teilweise weit neben das Tor ab. Vorne erspielte man sich immer wieder Abschlüsse durch Bastian Hudler, Philipp Kefer, Olli Emunds und Tilo Volgmann. Alle Schüsse waren jedoch zu unplatziert und kein Problem für den DJK-Keeper.
Nach dem Seitenwechsel scheiterte der eingewechselte Fabian Miehling erneut am DJK-Torwart. Auf der Gegenseite mehrere halbhohe Abschlüsse der Heimelf. Nach einer knappen Stunde dann das 1:0 für die Heimelf. Torwart Wagner unterschätzte einen abgefälschten, angeschnittenen Ball von Michael Kitzberger, der genau im Kreuzeck runterkam und unter der Latte durch die Hände ins Tor rutschte. Trotzdem spielte man weiter auf den Ausgleich, aber auch Markus Braun scheiterte nach einem Steckpass von Florian Müller am Torwart. 10 Minuten vor dem Ende dann das vorentscheidende 2:0, als Florian Söllner allein auf den Gästetorwart zulief, diesen umkurvte und dann den Ball ins Tor schob. Kurz vor dem Abpfiff knallte Kapitän Robin Hilz dann noch einen Freistoß an die Querlatte. Kurz darauf beendete der gut leitende Schiedsrichter das Spiel und man kassierte eine weitere unnötige Niederlage.

Für unsere Erste Mannschaft war es beim TSV Ober-/Unterhausen das erwartet schwere Spiel. Zwar war man zu Beginn etwas dominanter, die besseren Chancen verbuchte allerdings das Schlusslicht. Ein Weitschuss und eine Flanke verfehlten das Ziel. In der 24. Minute war dann SVB-Keeper Jan Sprater zur Stelle und hielt im 1 gegen 1. Vorne schoss Kapitän Fabian Werner neben das Tor. Weiterhin die Gastgeber mit den besseren Abschlüssen und im Angriff hatte man einfach zu wenig Durchschlagkraft. Mit dem torlosen Unentschieden ging es dann auch in die Halbzeit.
Aus dieser kam wiederum der TSV besser ins Spiel mit mehreren Abschlüssen neben das Tor. Wieder hielt der SVB Torwart seine Elf im Spiel und verhinderte den Rückstand. Nach einer knappen Stunde war er aber dann machtlos, als Stürmer Luis Ball einen weiten Ball ins lange Eck köpfte. Eine der wenigen Abschlüsse vom SVB hatte Edu Baier, dessen Freistoß allerdings genau auf den Torwart kam. Es spielte dann fast ausschließlich der TSV und erspielte sich mehrere hochkarätige Abschlüsse. Ein weiter Ball landete am Pfosten. Weitere, teilweise 1000%ige Einschussmöglichkeiten vereitelte der beste Bayerdillinger Spieler – Jan Sprater im Tor – mit sensationellen Paraden und verhinderte eine höhere Niederlage. Nachdem man vorne keinen Angriff gegen die gut verteidigende Heimelf zu Ende spielen konnte wurde es leider eine verdiente Niederlage, die die Heimelf auf einen Nichtabstiegsplatz bugsierte.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Erste mit Remis gegen BiG 2 – Zweite unterliegt Ludwigsmoos

Heute Nachmittag standen für unsere Herrenmannschaften wieder 2 Heimspiele an. Unsere Zweite empfing den Tabellen-Dritten aus Ludwigsmoos und unterlag klar mit 0:4. Im Anschluss spielte die Erste gegen die 2. Garnitur vom BSV Berg im Gau und spielte nur 1:1.

Unsere Zweite stand von Beginn an unter Druck und so fiel bereits nach 5 Minuten das 0:1 für die Gäste. Ein langer Ball landete nach einem Abpraller bei Lucas Neff, der freistehend ins linke Eck einschieben konnte. Ludwigsmoos hatte die Partie im Griff und erspielte sich immer wieder Torchancen, die jedoch oftmals knapp am Tor vorbei gingen. In der 25. Minute dann die erste und einzige Möglichkeit für den SVB. Ein langer Ball von Fabian Braun konnte der Gästekeeper gerade noch klären. Oliver Emunds verpasste knapp den Nachschuss. Kurz darauf dann das 0:2. Nach einem Durcheinander im Strafraum des SVB kann Ralf Rechenauer aus kurzer Distanz abschließen. Bayerdilling fand sich dann nur noch am Verteidigen wieder. Mehrmals klärte SVB-Keeper Tobias Wagner und verhinderte einen höheren Rückstand.
Die zweite Hälfte begann wie die Erste aufhörte. Der SVL war am Drücker und der SVB kam übers Verteidigen nicht hinaus. Hatte man in der 54. Minute noch Glück, als ein Tor wegen Abseitsstellung aberkannt wurde, machten es die Gäste 2 Zeigerumdrehungen später besser. Nach scharfer Hereingabe brauchte Gabriel Valentin nur noch einschieben. Weiterhin nur die Gäste im Spiel und die Heimelf dezimierte sich die letzten 7 Minuten selbst. Tobias Haberl jr musste nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot vom Platz. Im Anschluss war erneut der SVB-Torwart zur Stelle und klärte zusammen mit Christian Meier in letzter Sekunde. Kurz vor dem Ende dann das 0:4. Wiederum Gabriel Valentin schlenzte einen Ball in lange Eck. Danach noch fast das 0:5, aber wiederum war Tobias Wagner auf dem Posten und verhinderte eine höhere Niederlage.

Das Spiel der Ersten Mannschaft gegen BiG 2 begann verhalten mit vorsichtigem Abtasten auf beiden Seiten. Erst nach gut 10 Minuten jeweils ein harmloser Abschluss auf beiden Seiten. Danach Berg im Gau mit leichten Vorteilen. Bastian Meixner klärt im 16er und ein Distanzschuss ging neben das Tor. Auf der Anderen Seite ein Distanzschuss vorn Tobias Maier, aber Torwart Matthias Seel klärt im Nachfassen. Hinten spielte SVB-Torwart Jan Sprater gut mit und entschärfte einen weiten Ball gut 20m vor dem Tor mit dem Kopf. In der 37. Minute dann die größte Chance für die Heimelf. Ein Seitfallzieher von Kapitän Fabian Werner landete am Lattenkreuz, den Abpraller setzte Tobias Maier knapp über das Tor. Mit der letzten Aktion der 1. Halbzeit setzte sich Maurice Pester mit schönem Solo in den Strafraum durch, sein Abschluss war dann jedoch zu harmlos.
Nach dem Seitenwechsel gleich ein guter Angriff der Heimelf, aber der Schuss von Christian Buchart wurde zur Ecke abgeblockt. Nach knapp einer Stunde dann eine Ecke für BiG, die allerdings knapp über das Tor geköpft wurde. Auf der anderen Seite setzte sich Kapitän Fabian Werner schön durch und seine scharfe Flanke netzte Tobias Maier aus kurzer Distanz zum 1:0 ein. Die Gäste spielten weiter nach Vorne und ein Distanzschuss flog knapp über die Querlatte. Danach hielt der SVB-Keeper einen Schuss aus kurzer Distanz im Nachfassen. Im Gegenzug ein schöner Spielzug, wiederum über Fabian Werner, der frei vor dem Torwart auftauchte und dieser gerade noch zur Eck klären konnte. Aus dieser entwickelte sich die nächste die nächste gute Chance, die jedoch knapp neben das Tor gesetzt wurde. 15 Minuten vor dem Ende fast der Ausgleich, als Jonas Roger erst der Ball durchrutschte, der Stürmer am SVB-Schlussmann scheiterte und Jonas Roger den Nachschuss wieder klären konnte. Nur wenig später dann der 1:1 Ausgleich, als Andreas Knauer einen Abpraller auf nassem Boden ins Tor schieben konnte. Im Anschluss versuchte man noch den Siegtreffer zu erzielen, der jedoch nicht mehr gelingen wollte.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

F2 verliert in Lichtenau

Am heutigen Freitag Nachmittag trat unsere F2 in Lichtenau an und unterlag gegen einen sehr starken Gegner leider klar mit 8:0 (3:0). Man verteidigte von Beginn an und  mehrfach rettete der Pfosten. Elias und Gregor im Tor verhinderten zudem eine höhere Niederlage.  Oftmals war man aber gegen die Spielweise des Gegners chancenlos. Dieser stellte teilweise einen oder zwei Spieler direkt vor dem Torwart ab in wartete einfach auf lange Bälle. Trotzdem hatte man den ein oder anderen guten Spielzug.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Erste verliert in Wagenhofen

Das Spiel unserer Zweiten Mannschaft in Feldheim musste leider abgesagt werden. Man hat zur Zeit einfach zu viele angeschlagene bzw. abwesende Spieler.
Somit fand nur das Spiel der Ersten in Wagenhofen statt, dass man trotz 0:1 Führung noch mit 3:1 verlor.

Das Spiel begann kampfbetont mit leichten Vorteilen für die Hausherren. Hier köpfte Max Neff nach gut einer Viertelstunde freistehend über das Tor. Auf der Gegenseite eine gute Chance für Tobi Maier, der den Torwart bereits umkurvte, aber der Abschluss letztendlich doch geblockt wurde. Besser machte es eine Zeigerumdrehung später Maurice Pester, der ebenfalls den Torwart umspielte, scharf quer auf Eli Lohner passte und dieser dann im Zweikampf den Ball ins Tor zur 0:1 Führung  traf. Im Anschluss dann Wagenhofen mit leichter Überlegenheit, aber ohne nennenswerten Abschluss. Kurz vor der Halbzeit dann zwei Gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Einmal konnte SVB Torwart Jan Sprater einen schwachen Abschluss sicher halten, kurz darauf klärte Jonas Roger im letzten Moment. Mit der knappen Führung ging es dann in die Halbzeit.
Aus dieser kam wiederum Wagenhofen etwas besser ins Spiel, und man hielt bis zur 60. Minute die Führung. Das 1:1 lag aber in der Luft. Konnte Ame Billi einen gefährlichen Querpass noch abwehren, spielte man kurz darauf einen Rückpass von der Mittellinie in den Lauf des Gegners. Philipp Wallesch lies sich diese Chance nicht nehmen und glich zum 1:1 aus. Die Gasgteber drückten weiter. Torwart Jan Sprater klärte eine Flanke vor dem Stürmer, Ame Billi blockte den Nachschuss. Der Abpraller landete mit dem nächsten Schuss dann am Pfosten. Danach gab es eine Ecke, die in Ping-Pong-Manier dann  irgendwie zum 2:1 im Tor landete. Wiederum nur eine Minute später dann gar das 3:1, als ein Lupfer von Evan Lindemann über den SVB-Keeper im Tor landete. Diese 3 Tore in 5 Minuten zeigten Wirkung und es dauerte, bis man sich wieder gefangen hatte. 10 Minuten vor dem Ende hatte dann Jonas Roger 2 gute Einschussmöglichkeiten, der Anschlusstreffer sollte aber nicht mehr gelingen. Im Gegenteil: Kurz vor dem Ende fast das 4:1, als ein Distanzschuss in Wembley-Manier an die Unterkante der Latte ging.
Letztendlich eine unglückliche Niederlage, in der man in 5 schlechten Minuten das Spiel aus der Hand gab.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Erste mit unnötiger Derbyniederlage

Während unsere Zweite Mannschaft dieses Wochenende spielfrei war, trat unsere Erste zum Derby beim SV Holzheim/Münster 2 an und kassierte eine unnötige Niederlage. Zwar war man in der Anfangsphase größtenteils unter Druck, große Chancen für die Gastgeber kamen jedoch nicht zu Stande. In der 20. Minute verpasste man sogar die Führung. Julian Lidl schoss freistehend eine Flanke des starken Elias Lohner über das Tor. Hinten entschärfte SVB-Torwart Jan Sprater einen Flachschuss zur Ecke. Das glückliche 1:0 für Holzheim dann kurz vor der Pause. Der SVB-Keeper wollte einen Ball zum Aussenverteidiger spielen und traf unglücklich den Kopf eines Stürmers, von wo aus der Ball ins leere Tor ging. In der 2. Hälfte warf man dann alles nach Vorne und erspielte sich mehrer Abschlüsse. Ein Tor von Johannes Gröger wurde wegen vermeintlichem Abseits aberkannt. Christian Buchart traf nach einem Freistoß nur den Pfosten und Philipp Kefer köpfte nach einer Freistoßflanke direkt auf den Torwart. Nach hektischer Schlussphaße überstanden die Holzheimer das Spiel und gewannen knapp mit 1:0.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Gebrauchter Spieltag für unsere Herrenteams

Nichts zu holen gab es am Wochenende für unsere beiden Herrenmannschaften gegen die Spitzenteams aus Rennertshofen und Straß.

Das Spiel der Zweiten war gerade angepfiffen, da stand es schon 0:1 für den Spitzenreiter nach einem Eigentor. In der dominanten Anfangsphase der Gäste bekam man kaum Zugriff auf das Spiel. In der 8. Minute dann das 0:2 durch Franko Hammerl mit einem platzierten Schuss aus 11 Metern. Mitte der 1. Hälfte verhinderte SVB Torwart Marco Irouschek das 0:3, als er glänzend reagierte und den Ball zur Ecke abwehren konnte. Weiterhin spielte nur der FCR, aber man verhinderte mit vereinten Kräften einen höheren Rückstand. Direkt nach dem Anspiel verhinderte ein Abseitspfiff das 0:3, welches allerdings nach einer Stunde fiel. Kurz darauf schickte dann Tobias Wagner den schnellen Fabian Miehling allein aufs Tor. Dieser verkürzte auf 1:3. Im Anschluss erspielten sich die Gäste weiter Chancen und der höhten in gleichmäßigen Abständen  auf den 1:6 Endstand.

Im Spiel der Ersten war der Tabellenzweite SV Strass sofort agil im Spiel. In der 13. Minute das 0:1. Nach einer guten Ablage von Spielertrainer Friedl schlenzte Brigth vom 16er das Spielgerät sehenswert in den Winkel. In der 48. Spielminute erhöhte dann Strass zum 2:0. Nach einer Unstimmigkeit in der SVB Hintermsnndchaft vollendete erneut Brigth. In der 50. Minute scheiterte dann Tobias Maier freistehend an Gästekeeper Nico Rechner. Die darauf folgende Ecke führt zum Anschlusstreffer. Bastian Meixner vollendete eine mustergültige Flanke von Tobias Maier per Kopf zum 1:2. Nach einem kapitalen Bock der SVB-Abwehr in der 62. Minute stellten die Gäste den 2 Tore Abstand wieder her. Spielertrainer Marco Friedl erhöht zum 1:3. Julian Lidl prüfte kurz darauf mit einem klasse Freistoß den Gästekeeper, der glänzend parierte. Auf der Gegenseite verhinderte SVB Keeper Jan Sprater mit mehreren guten Paraden einen höheren Rückstand verhinderte. Kurz vor Schluss erhöht Strass durch Mario Schanz zum 1:4 Endstand, nachdem die Heimabwehr aufgerückt war.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Keine Punkte für unsere Herrenteams am Osterwochenende

Bereits am Karsamstag standen für unsere beiden Herrenmannschaften schwierige Auswärtspartien auf dem Spielplan.
Unsere 2. Mannschaft trat in Bergheim gegen die SpVgg Joshofen/Bergheim 2 an und verlor mit 3:0. Allerdings schaut das Ergebnis klarer aus, als es das Spiel hergab. So geriet man in der 1. Halbzeit durch zwei indiviuelle Fehler mit 2:0 in Rückstand, hätte aber leicht den Anschlusstreffer erzielen können. Tilo Volgmann und Rückkehrer Philipp Kefer gingen bei Kontern allein auf des Tor der Heimelf zu, brachten den Ball aber nicht im Tor unter. Weitere Chancen in der 2. Halbzeit brachten nichts ein und man schaffte dann sogar das Kunststück, den Ball auf der gegnerischen Torlinie zu klären. Kurz vor dem Ende dann der 3:0 Endstand für die Heimelf, als man einen Konter mit Zuhilfenahme der Hand erfolgreich abschloss.
Die Erste Mannschaft spielte im Anschluss beim VfR Neuburg 2 und machte in der 1. Halbzeit zwar das Spiel, 1:0 in Führung ging allerdings die Heimelf. In der 2. Hälfte drückte man weiter auf den 1:1 Ausgleich, den dann Spielertrainer Simon Clari gekonnt nach einer Flanke ins lange Eck erzielte. Wenige Minuten vor dem Ende dann der Siegtreffer für die Heimelf, als ein Stürmer nach einem Abwehrfehler aufs Tor von Jan Sprater zulief und den Ball in die Maschen drosch. Trotz aller Versuche wollte der Ausgleich jedoch nicht mehr gelingen.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Erste mit Sieg – Zweite mit Remis zum Rückrundenauftakt

Am heutigen Sonntag stand für unsere beiden Herrenmannschaften der Rückrundenstart an. Den Beginn machte unsere Zweite gegen die DJK Sandizell und spielte nur 1:1 gegen das Schlusslicht. Im Anschluss empfing unsere Erste Mannschaft die 2. Garnitur der TSG Untermaxfeld und gewann mit 2:0.

Unsere Zweite kam gut ins Spiel und hatte von Beginn an Ballbesitz und auch bereits nach 5 Minuten eine guten Abschluss durch Markus Braun. Sein Schuss aus 16 Metern ging jedoch knapp drüber. Im Anschluss spielten die Gäste nach vorne und kamen zum Abschluss. Aus einer unnötigen Ecke fiel dann das 0:1, als Sven Rechenauer unbedrängt einköpfte. In der Folge kam es zu mehreren Chancen für beide Seiten, wobei Sandizell etwas mehr vom Spiel hatte. Die größte Ausgleichschance hatte Fabian Weigl nach gut 35 Minuten, als er nach schönem Zuspiel von Markus Braun allein auf den Gästekeeper zulief, aber an diesem scheiterte. Hinten klärte Robin Hilz im letzten Moment und verhinderte das 0:2. Weitere Chancen bleiben ungenutzt, so dass es mit der knappen Gästeführung in die Pause ging.
Direkt nach Anspiel dann doch fast der Ausgleich, als Tilo Volgmann knapp am Tor vorbei schoss. Nach einer Stunde machte er es dann besser. Lukas Welt brauchte eine Flanke scharf rein. In der Mitte stand Tilo Volgmann richtig und köpfte wuchtig zum 1:1 ein. Direkt im Anschluss köpfte Fabian Braun knapp am linken Pfosten vorbei. Im Anschluss war das Spiel dann ausgeglichen. 10 Minuten vor dem Ende dann zwei Hundertprozentige Chancen zur SVB Führung. Erst scheiterte Marcel Pest aus kürzester Distanz am Keeper, ein Abpraller landete beim freistehenden Olli Emunds, der den Ball über das Tor schoss. Zu Schluss wollten beide Mannschaften den Siegtreffer, Aber der Lucky Punch wollte nicht mehr gelingen, so dass es beim 1:1 blieb.

Unsere Erste Mannschaft tat sich gegen einen mit mehreren Spielern aus der spielfreien Ersten Mannschaft verstärktem Gegner schwer. Man hatte man zwar die schöneren Spielzüge auf eigener Seite, konnte diese aber nicht konsequent zu Ende spielen. Der erste nennenswerte „Torschuss“ erst nach über einer halben Stunde, als ein Untermaxfelder Freistoß aus über 30 Metern direkt auf Torwart Jan Sprater kam. Im Anschluss hatten die Gäste dann leichte Feldvorteile. Kurz vor dem Pausenpfiff verpassten Florian Müller und Johannes Gröger einen schönen Freistoß von Tobias Maier. Mit dem torlosen 0:0 Unentschieden ging es dann in die Halbzeit.
Nach Wiederanpfiff direkt ein SVB Angriff über Spiertrainer Simon Clari. In der Mitte verpasste man allerdings den Ball. Im direkten Gegenzug eine gute Gästemöglichkeit, aber Patrick Auerhammer verzog. In der 54. Minute dann ein Fehlpass direkt zum Gegner in der SVB Hintermannschaft, doch dieser nutzte das Geschenk nicht. Bastian Meixner blockte den Schuss ab. Die Partie wurde jetzt immer hitziger. Simon Clari verpasste einen langen Freistoß von Tobias Maier nur knapp mit dem Kopf. 15 Minuten vor dem Ende dann die größte Chance bisher. SVB Keeper Jan Sprater hielt stark einen Schuss aus 12 Metern von Patrick Aurnhammer. In der 78. Minute dann die Führung für die Heimelf. Simon Clari ging nach schönem Zuspiel von Edu Baier auf das Tor zu und erzielte das 1:0. Zwei Minuten vor dem Ende gab es dann Handelfmeter für den SVB, den Tobias Maier sicher zum 2:0 Endstand verwandelte.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Zweite mit Unentschieden – Erste mit Niederlage gegen den BSV Neuburg

Am heutigen Sonntag fanden die Nachholspiele unserer beiden Herrenmannschaften gegen beide Vertretungen vom  BSV Neuburg statt.  Die Zweite konnte mit einem 0:0 Unentschieden immerhin ihre Niederlagenserie stoppen, während unsere Erste nach 0:2 Rückstand und 3:3 Ausgleich kurz vor dem Ende noch mit 3:4 unterlag.

Unsere 2. Mannschaft wollte den Hinspielerfolg gegen den Tabellennachbarn vom BSV Neuburg 2 wiederholen und kam auch gut ins Spiel und hatte bereits nach 5 Minuten die erste Einschussmöglichkeit, aber Tilo Volgmann brachte den Ball aus dem Gewühl raus nicht im Tor unter. Die Größte Chance hatte dann nach einer Viertelstunde Fabian Miehling. Nach einem Eckball wurde Oliver Emunds im Strafraum gefoult. Der fällige Elfmeter ging jedoch über das Tor. In der Folgezeit kamen die Neuburger besser ins Spiel und erspielten sich die ersten Chancen, welche aber immer das Tor verfehlten. Ausserdem klärte Tobias Haberl jr. oftmals in letzter Sekunde mit vollem Körpereinsatz.
Mit dem torlosen Unentschieden ging es dann in die Halbzeitpause. Der Start der 2. Hälfte gehörte dann den Gästen, die immer wieder gefährlich vors Tor kamen. Allerdings wurde dieses entweder verfehlt bzw. SVB-Keeper Marco Irouschek war auf seinem Posten. 10 Minuten vor dem Ende dann die größte Chance für den BSV, als ein Angreifer allein auf den SVB Torwart zulief, dieser jedoch gekonnt zur Seite parieren konnte. Mit der letzten Aktion des Spiels ging dann Elias Lohner über links durch. Die Scharfe Hereingabe landete allerdings beim Gästetorwart. Somit blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.

Das Spiel der 1. Mannschaft begann ausgeglichen mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die Gäste gingen dann allerdings in der 15. Minute mit einem Chipball von Lukasz Bar über den Torwart mit 0:1 in Führung. Fast im Gegenzug verlängerte Spielertrainer Simon Clari den Ball auf Bastian Meixner, den Ball jedoch aus kurzer Distanz über das Tor schoss. Auf der anderen Seite dann gar das 0:2, als nach einem Fehlpass in der Abwehr Mohammad Jalalzada einschob (28. Min). Unser Team lies sich aber nicht beeindrucken. Ein Clari Freistoß nach einer guten halben Stunde landete am Außenpfosten. Nur eine Zeigerumdrehung später wieder ein Angriff über den Spielertrainer. Dieser wurde beim Abschluss gefoult. Den fälligen Elfmeter nutzte Maurice Pester zum 1:2 Anschlusstreffer. Während hinten Bastian Meixner mehrmals klären konnte lief man in der Nachspielzeit einen Angriff, den Jojo Gröger zum 2:2 Ausgleich verwertete.
Der Start der 2. Hälfte gehörte dann den Gästen. Erst klärte SVB-Keeper Jan Sprater im 1 gegen 1 gegen einen Angreifer. Anschließend konnte man mehrere Abschlüsse abblocken und letztendlich klären. Nach einer knappen Stunde hatte man dann Glück, als der Schiedsrichter ein Abseitstor für den BSV zurückpfiff. In der 70. Minute dann doch der 2:3 Rückstand, als Lukasz Bar nach einer Ecke wuchtig einköpfte. 10 Minuten vor dem Ende eine Gute Chance für unser Team, aber aus dem Gewühl kam man nicht zum Abschluss. In der 86. Minute dann ein klass Pass von Simon Clari auf Jojo Gröger, der allein auf den Torwart zulief und zum 3:3 ausglich. Direkt im Gegenzug ein Angriff der Gästeelf über Rechts, aber Jan Sprater hielt einen Schuss aus kurzer Distanz. In der 90. Minute dann der 3:4 Siegtreffer für die Gäste, als wiederum Lukasz Bar einen Freistoß ins Kreuzeck wuchtete.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Damen unterliegen in torreichem Auswärtsspiel

Im letzten Spiel der Hinrunde konnten die Damen der Spielgemeinschaft keine Punkte mehr einfahren. Die Gäste kamen in einer offensiv geprägten Partie nach mehreren Rückschlägen jedes Mal zurück, konnten aber kein Unentschieden erreichen. Durch eine beeindruckende Leistung der Offensivakteurinnen von Thierhaupten lag man in der 42. Minute bereits mit 3:0 zurück. Durch zwei Kontertore vor und nach dem Halbzeitpfiff konnten Cecilia Königsdorfer und Luisa Harlander auf 3:2 verkürzen. Einen erneuten Gegentreffer der Heimmanschaft konnte Katharina Steiner in der 63. Minute mit einem weiteren Tor für die SG erwidern. Sarah Halbritter baute in der 73. Minute die Führung für den SVT wieder auf zwei Tore aus. Nach dem Anschlusstor von Caroline Wiedermann zum 5:4 in der 87. Minuten versuchte man noch auf den Ausgleich zu drängen, aber es geschah trotz großer Bemühungen kein Treffer mehr. Besonders zu erwähnen ist, dass alle erzielten Tore von neun verschiedenen Spielerinnen geschossen wurden.
Die Frauen der SG beendeten somit die Hinrunde mit 5 Siegen und 5 Niederlagen und liegen damit im Mittelfeld der Tabelle in der Bezirksliga Nord.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Knappe Niederlagen für unsere Herrenmannschaften

Gestern standen für unsere beiden Herrenteams die letzten Auswärtsspiele des Kalenderjahres an. Unsere Zweite verlor trotz 0:1 Führung mit 2:1 beim FC Zell/Bruck 2. Unsere Erste unterlag dem bisher ungeschlagenem Tabellenführer in Bertoldsheim mit 1:0.

Unsere Zweitvertretung hatte am gestrigen Sonntag beim Auswärtsspiel in Zell/Bruck eine schwere Aufgabe vor der Brust. Zur spielerischen Qualität des Gegners aus dem Neuburger Vorort, den man ja schon aus dem ersten Hinrundenspiel kannte kam noch eine dünne Personaldecke dazu. Die Vorzeichen waren also klar und so forderte das Trainerteam die Tugenden ein, welche bei einem Ligaspiel Ende November mit  widrigen Platzbedingungen gefordert sind. Von Anpfiff an zeichnete sich ab, wie schwierig das Spiel auf dem regengetränkten Geläuf sein würde. Während unser Team, wie in der Spielvorbereitung geplant, schnell über die Außenspieler agieren wollte, suchten die Hausherren mit Kurzpassspiel ihr Heil und versuchten so zum Erfolg zu kommen. Folgerichtig hatten die Zeller mehr Spielanteile. Diese konnten sie zwar für Torabschlüsse nutzen, akute Gefahr strahlten diese allerdings nur selten aus. In der 17. Minute wurde Felix Kessler bei einem unserer Angriffe über die linke Seite durch einen Steilpass in Szene gesetzt und konnte nur auf Kosten eines Eckballs aufgehalten werden. Die fällige Standardsituation wurde gefährlich vor das Tor getreten, wodurch der Heimtorwart mittelschwere Probleme bei der Balleinschätzung hatte und den Ball unterlief. Oli Emunds hingegen lief punktgenau ein und köpfte den Ball freistehend zur 0:1 Führung ins Tor. Die Heimelf war nur kurz verwirrt, behielt aber ihren Spielstil bei, welcher durchaus gefällig anzuschauen war, aber zum Glück der Gäste auch überwiegend sehr umständlich war wenn es in Richtung SVB-Tor ging. Dementsprechend war es bezeichnend, dass eine Standardsituation in der 26. Minute den durchaus verdienten 1:1 Ausgleich brachte. Julian Müller verwandelte aus 20 Metern einen Freistoß unhaltbar für Marco Irouschek ins Bayerdillinger Tor. Bis zur Halbzeit ereigneten sich auf beiden Seiten keine zwingenden Chancen mehr. Die meisten Aktionen ereigneten sich im stark umkämpften Mittelfeld.
Im zweiten Durchgang waren frische Kräfte gefordert um die Angriffe der Zeller weiter abwehren zu können, was ohne Anlaufphase sehr gut klappte. Die SVB-Abwehr zeigte sich gut geordnet, wodurch die Hausherren Probleme hatten, Angriffe auszuspielen. Weder durch Schnittstellenbälle, noch Abschlüsse aus der zweiten Reihe entstand Gefahr. Das Spiel war nun ausgeglichener und neben den Angriffsversuchen über die schnellen Flügelspieler konnte man auch gefälligen Spielaufbau durchs Zentrum platzieren. In der 72. Minute konnte sich ein Zeller Angreifer auf unserer linken Abwehrseite durchsetzen und frei in den Strafraum flanken. Die Hereingabe nutzte Tobias Kroll und köpfte den Ball aus kurzer Distanz zur 2:1 Führung ins Tor. Der Rückstand beeinflusste unser Team nur kurz und man versuchte das Ergebnis wieder auszugleichen. In der 80. Minute wurde der erst kurz davor eingewechselte Thomas Hartmann auf dem linken Flügel freigespielt. Seinem beherztes Dribbling auf Tor folgte ein gefährlicher Torabschluss. Den Schuss konnte der Torwart der Heimelf nur abfälschen, ein Abwehrspieler konnte den Ball Zentimeter vor der Torlinie entschärfen. In der Schlussphase versuchten sich alle Akteure des SVB um Druck auf das Tor der Zeller aufzubauen, welche nun nervös und fahrig agierten. Wahrscheinlich hatten sie noch die Ereignisse vom Hinspiel im Gedächtnis, als der Ausgleich noch in der Nachspielzeit fiel. Diesmal hatten unsere Jungs weniger Glück und auch nicht die nötige Durchschlagskraft und so musste man sich knapp geschlagen geben.

Unsere Erste reiste zum SV Bertoldsheim. In einer kampfbetonten Partie behielten die Gastgeber die Oberhand, verpasste es aber frühzeitig den Deckel drauf zu machen. Nach einer Ecke von Philipp Stadler konnten die Bayerdillinger gleich dreimal per Kopf auf der Linie klären. Trotz Gegenwind war die schwarz-roten die tonangebendere Mannschaft und drückten die Bayerdillinger in die eigene Hälfte zurück. Bayerdilling fand gegen die gut organisierte Abwehr der Heimischen nur selten Abschlüsse. Ein Freistoß von Spielertrainer Martin Riedl brachte schließlich das goldene Tor. Mit Hilfe des Windes fiel der Ball nach einer missglückten Abwehr Philipp Stadler vor die Füße, welcher aus vier Meter nur noch zur 1:0 Führung einschieben musste. Im Gegenzug beinahe der Ausgleich, als sich Eduard Baier nach einem Solo hinter der Mittellinie bis zum Tor der Heimelf durchtankte, aber der Schlenzer am langen Eck vorbei ging. Maurice Pesters Schuss aus ähnlicher Distanz verzog ebenfalls neben das Tor. Somit ging es mit der knappen Führung in die Pause.
Mit Beginn der zweiten Hälfte hätte Spielertrainer Philipp Stadler für die Entscheidung sorgen müssen. Eine flache Hereingabe von Maximilian Hanel konnte er aber nicht im Tor unterbringen und scheiterte am guten Gästekeeper Tobias Wagner, der den verletzten Stammtorwart Jan Sprater vertrat. Der SV Bertoldsheim suchte die Entscheidung, konnte aber beste Einschusschancen nicht nutzen, weshalb es weiterhin spannend blieb. Nach einem durcheinander im Bertoldsheimer Strafraum konnte der Ball gerade noch von der Linie, für den bereits geschlagenen Torhüter Aaron Scheunig, geklärt werden. In einer zehnminütigen Schwächephase der Heimelf, dezimierte sich die Heimelf durch eine überflüssige gelb-rote Karte selbst. Dies wirkte allerdings wie ein Weckruf für den Tabellenführer, der die Unterlegenheit durch großen Kampf und Geschick egalisierte. Außer zwei gelb-roten Karten für die Bayerdillinger Tobias Maier und Maurice Pester passierte bis zum Schlusspfiff nichts dann mehr. Letzen Endes blieb es dann beim knappen Heimsieg des Spitzenreiters.

Nächsten Sonntag steht dann der letzte Spieltag 2023 auf dem Programm. Unsere Zweite empfängt um 12 Uhr den BSV Neuburg 2. Im Anschluss um 14 Uhrspielt die Erste gegen den BSV Neuburg 1. Hier heißt es für beide Teams nochmal Zähne zusammenbeißen, alles geben und mit einem positiven Ergebnis in die verdiente Winterpause zu gehen. Hier gilt es dann alle Verletzungen soweit möglich auszukurieren und im Frühjahr mit frischen Kräften nochmal durchzustarten.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

F2 unterliegt in Feldheim

Am letzten Samstag trat unsere F2 zum Rückspiel  bei der SG Feldheim/Genderkingen an und verlor letztendlich mit 7:0. Die spielerisch bereits reifere Mannschaft aus Feldheim drückte unsere Mannschft nahezu über die komplette Spielzeit in der eigenen Hälfte fest. Erst nach 7 Minuten das 1:0 nach einem Schuss an den Innenpfosten. Die Heimelf drückte weiter, aber entweder entschärfte Torwart Tim die Bälle oder die Abwehr um Philipp H. und Philipp P. blockte ein ums andere Mal ab. In der 11. Minute dann das 2:0 durch einen Fernschuss. Nach einem Eckballmararthon für Feldheim ging es dann mit einem guten 2:0 in die Halbzeit. Nach der Pause münzte sich dann der Druck auch in Toren aus. So gelangen in regelmäßigem Abstand die weiteren Tore für die SG. Unserer Mannschaft gelangen leider nur selten Entlastungsangriffe in Richtung des Tores des Gegners. Trotz des hohen Ergebnisses ist die gute Abwehrarbeit zu erwähnen, denn hätte man sich nicht so in die Angriffe geworfen, wäre das Ergebnis um einige Tore höher ausgefallen.
Am nächsten Freitag steht dann auf heimischem Platz in Staudheim das letzte Spiel des Jahres gegen die DJK Brunnen 2 an.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Zweite mit unnötiger Niederlage – Erste im Pech

Einen Spieltag zum Vergessen hatten unsere beiden Herrenteams an diesem Sonntag Nachmittag. Die Zweite verlor bei den bis dahin sieglosen Grasheimern mit 4:1. Die Erste unterlag mit 3:1 beim Tabellendritten in Weichering.

Die Zweite wollte gegen den bisher sieglosen SV Grasheim 2 endlich wieder Punkte einfahren. Den besseren Start hatten allerdings die Gastgeber. Erst nach 10 Minuten kam man nach vorne und wurde prompt gefährlich. Peter Aschenmeier scheiterte am stark parierenden SVG-Torwart. Weitere Abschlüsse brachten jedoch nichts ein. Nach gut 25 Minuten nagelte die Heimelf, die stets durch Standards gefährlich war, einen Freistoß ans Lattenkreuz und den Nachschuss drüber. Im Gegenzug wurde ein Schuss von Florian Müller abgeblockt. Nach einer guten halbe Stunde entschied der Schiedsrichter nach einer Klärung im Strafraum für alle überraschend auf den Punkt. Der Elfmeter wurde dann sicher zum 1:0 verwandelt. Kurz darauf lies sich SVB-Torwart Lucas Förg bei einem Klärungsversuch auf einen Zweikampf ausserhalb des Strafraums ein und traf nur den Gegner. Für diese Aktion gab es die Rote Karte. Tobias Wagner sprang ein und kassierte bei dem fälligen Freistoß von der Straufraumkante sofort das 2:0 durch einen unhaltbaren Schuss über die Mauer genau unter die Latte. Nur wenig später das 3:0 für die Gastgeber, nachdem man eine Ecke nicht sauber klären konnte. Mit dem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Im 2. Durchgang war man dann angetrieben von Amedeo Billi, obwohl spielerisch in Unterzahl,  mindestens ebenbürtig und erspielte sich einige Chancen. Aber entweder schloss man zu hastig ab oder traf das Tor nicht. Auf der anderen Seite waren die Grasheimer nur nach Freistößen gefährlich. 2x klärte SVB-Keeper Tobias Wagner in letzter Not. Bei einem weiteren Konter kurz vor dem Ende dann das überraschende 4:0. Elias Lohner konnte zwar nach einer Freistoßflanke noch auf 4:1 verkürzen, aber mehr war dann auch nicht mehr drin. Zumal man sich in der Schlußphase durch eine gelbrote Karte für Amedeo Billi weiter dezimierte.

Unsere Erste wollte in Weichering ihren positiven Lauf fortsetzen und den Abstand zum 3. Platz verkleinern. Wie so oft in Weichering tat man sich schwer und hatte das ganze Spiel über zudem das Pech auf seiner Seite. Weichering war vor allem durch lange Bälle gefährlich, mit denen die SVB Abwehr immer wieder ihre Probleme hatte. Nach einem Freistoß tauchte dann Philipp König freistehend vor dem SVB Tor auf und schloss zum 1:0 ab (15.). Die Heimelf hatte zwar weiter Feldvorteile, trotzdem köpfte Bastian Meixner vorne das vermeintliche 1:1 ins Tor, welches aber wegen Abseitsposition nicht gewertet wurde. Kurz vor der Pause dann gleich 3 Treffer. In der 39. Minute köpfte Mathias Weber nach einer Flanke unhaltbar zum 2:0 ein. Nur 3 Zeigerumderhungen später gar das 3:0 durch Simon Michael Waecker, als 2 Weicheringer plötzlich alleine aufs SVB-Torwart Jan Sprater zuliefen und ungefährdet einschieben konnten. Mit dem Halbzeitpfiff gelang dann Bastian Meixner nach einem schönen Freistoß von Tobias Maier mit dem Kopf der 3:1 Anschlusstreffer. Im 2. Durchgang entschärfte erst SVB Torwart Jan Sprater einen Flachschuss, ehe sich Tobias Maier in den gegnerischen Strafraum durchspielte und gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß nagelte er aber an die Latte und der Gegner klärte zur Ecke. Diese führe Maurice Pester aus und schlenzte den Ball wiederum an die Latte. Im Gegenzug wieder der SVW.  Ein Lupfer ging allerdings knapp neben das Tor. Im Anschluss spielte fast nur noch unser Team und erspielte sich einige, teilweise sehr gute Möglichkeiten, die allerdings immer wieder geblockt oder abgefangen wurden bzw. neben das Tor gingen, und somit nichts einbrachten. Kurz vor dem Ende dann Lattentreffer Nummer 3 durch einen schönen Schuss von Kapitän Fabian Werner. Den krönenden Abschluss in diesem Spiel mit sehr viel Pech gab es dann in der Schlussminute, als Keeper Jan Sprater nach einem Rückpass herauseilte mit seinem Gegenspieler in einen Pressschlag verwickelt wurde, bei dem (glücklicherweise) der Ball einiges abfing und danach kaputt war. Allerdings musste der SVB Keeper schwer angeschlagen das Feld verlassen. Im Anschluss war dann Ende und das Ergebnis Nebensache. Wir wünschen unserm Torwart eine Gute Besserung und hoffen, dass die Verletzung nicht so schwerwiegend ist.

Nächste Woche geht es dann zum Rückrundenauftakt weiter. Die Zweite muss beim FC Zell/Bruck 2 antreten. Im Anschluss spielt die Erste beim Spitzenreiter in Bertoldsheim.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Damen gewinnen gegen Reimlingen

Im letzten Heimspiel der Hinrunde konnten die Damen der SG Ehekirchen/Bayerdilling erneut einen Sieg einfahren. Nach zuletzt zwei Niederlagen kam die Heimmannschaft gut ins Spiel und konnte in der 7. Minute durch einen Fernschuss von Luisa Harlander bereits in Führung gehen. Im Anschluss hatten die Gäste vom FSV Reimlingen mehr Spielanteile und konnten zum Halbzeitpfiff das Ergebnis auf 1:2 drehen. In der zweiten Hälfte sah man dann eine kämpferische Darbietung auf beiden Seiten, die aber bis zur hitzigen Schlussphase ohne Tor verlief. In der 89. Spielminute wurde dann eine Ehekirchener Stürmerin im Strafraum von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den Katharina Steiner verwandelte. In der dritten Minute der Nachspielzeitkonnte Judith Hubbauer durch einen platzierten Schuss die Heimmannschaft sogar noch zum Sieg schießen, was zu einem überraschenden Endstand von 3:2 führte. Am folgenden Sonntag steht nun das letzte Spiel vor der Winterpause gegen Thierhaupten an.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Zweite verpasst die Überraschung – Erste mit Pflichtsieg

Am heutigen herbstlichen Sonntag empfing unsere Zweite Mannschaft den Spitzenreiter vom SV Steingriff 2 und unterlag letztendlich knapp mit 1:2. Im Anschluss tat sich unsere Erste gegen den Aufsteiger aus Feldkirchen lange schwer und gewann mit 2:0 .

Unsere Zweite zeigte sich kämpferisch stark verbessert zu den Vorwochen und hatte nach wenigen Minuten bereits eine Chance durch Fabian Miehling aus spitzem Winkel. Im Anschluss klärte ein Steingriffer Verteidiger fast ins eigene Tor. Erst nach 18 Minuten die erste Torannäherung des Spitzenreiters. Allerdings weit neben das Tor. Nur eine Zeigerumdrehung später dann eine klare Gästechance. Einen weite Ball konnte Christian Meier nur leicht zum SVB Torwart nach hinten verlängern. Die Vorlage führte allerdings nur zu einem harmlosen Abschluss auf den Torwart. Im Anschluss kam der SVS besser ins Spiel und kam näherte sich dem Tor an, aber die Defensive um Felix Kessler warf sich konsequent dazwischen. Kurz vor dem Pausenpfiff dann doch das 0:1 für die Gäste, als Marco Stach einen Ball vom 16er-Eck über den SVB-Keeper Lucas Förg zum ins Tor lupfte. Die letzte Chance in der 1. Hälfte hatten dann wieder die Gäste, aber diesmal parierte Lucas Förg den Schuss sehenswert.
Die 2. Halbzeit begann mit leichten  Vorteilen für den Spitzenreiter, der in der 56. Minute dann auf 2:0 durch einen Distanzschuss, wiederum durch Marco Stach, erhöhte. Die Heimelf gab allerdings nicht auf und hatte in der 72. Minute  nach einem schnell ausgeführten Freistoß nach Rückgabe zum Torwart die großen Chance auf den Anschlusstreffer. Florian Müller passte auf Christian Modlmair, der Abschluss ging allerdings knapp neben das Tor. 7 Minuten vor dem Ende setzte sich Michael Gramm über links durch und traf allerdings nur den Pfosten. Der verdiente Anschlusstreffer gelang dann eine Minute später durch Peter Aschenmeier mit einem unhaltbaren Schlenzer ins lange Eck. Die Heimelf warf jetzt alles nach vorne und die Gäste vergaben teilweise kläglich die Vorentscheidung. Die letzte Chance dann wieder für Bayerdilling. Einen langen Freistoß  von Robin Hilz setzte Oliver Emunds mit einem sehenswerten Seitfallzieher allerdings knapp neben das Tor. Somit blieb es beim knappen Sieg des Spitzenreiters.

Die Erste empfing den Aufsteiger und Meister der B-Klasse vom SV Feldkirchen und begann gleich stark. Bereits in der 2. Minute ein Schuss von Christian Buchhart aus kurzer Distanz, allerdings war der Gästekeeper schnell unten im Eck und parierte stark. In der 10 Minute dann die nächste Möglichkeit für den SVB. Tobias Maier stand nach einem Eckball am Elfmeterpunkt und schloss ab. Wieder war Gästetorwart  Martin Bechtold auf dem Posten und parierte hervorragend. Im Anschluss kamen die Gäste besser ins Spiel und erspielten sich die ersten Chancen. Thomas Haeckel vergab aus spitzem Winkel. Nach einer guten Viertelstunde war dann auch SVB-Keeper Jan Sprater zur Stelle und hielt einen Schuss aus 16 Metern mit einer starken Parade. Danach verflachte die Partie zunehmend. Lediglich in der 32. Minute konnte die Heimelf den Ball aus dem Gewühl im Strafraum nicht im Tor unterbringen. Mit dem torlosen Unentschieden ging es dann in die Halbzeit.
Feldkirchen kam besser aus der Pause und spielte nach Vorne, aber Abwehrchef Mathias Krüger klärte auf den letzten Drücker. Langsam löste man sich und kam wieder in Richtung Gästetor. Nach einer Stunde fasste sich Eduard Baier ein Herz und schoss aus zweiter Reihe ab, allerdings zu zentral auf den Torwart. Im Gegenzug sprang nach einem Missverständnis in der Bayerdillinger Hintermannschaft fast der Ball dem gegnerischen Angreifer vor die Füße. Wenig später der nächste Schuss für die Gäste. Genau in diese Phase dann die 1:0 Führung für den SVB. Güven Deniz wurde im Strafraum schön angespielt, legte sich den Ball zurecht und schloss flach ins rechte Eck zur umjubelten Führung ab. Feldkirchen lies sich nicht beeindrucken und spielte wieder nach Vorne, aber wieder war Mathias Krüger zur Stelle. In der 72. Minute setzte sich dann Patrick Berger über links durch, umspielte den herauseilenden Torwart und schob ins leere Tor zum 2:0 ein. Nur wenig später die nächste Großchance für Bayerdillings Johannes Gröger mit einem Schuss gegen den Lauf des Torwarts, aber wieder war dieser zur Stelle und klärte zur Ecke. Feldkirchen gab nicht auf. Bayerdilling konterte und nach einem Freistoß von Julian Lidl köpfte der eingewechselte Florian Müller neben das Tor. Nur eine Aktion später die nächste Großchance für den SVB. Johannes Gröger schloss freistehend nicht ab, sondern legte quer auf Güven Deniz, der den Ball jedoch knapp neben das Tor setzte. Somit blieb es beim verdienten Heimsieg.

Nächsten Sonntag geht es dann mit 2 Auswärtsspielen weiter. Die Zweite gastiert um 12 Uhr beim SV Grasheim 2, während die Erste um 14 Uhr beim SV Weichering antritt.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Erste mit knappem Sieg – Zweite mit nächster Niederlage

Am heutigen Sonntag standen für unsere beiden Herrenmannschaften schwierige Auswärtsspiele an.
Die Zweite musste sich in Rohrenfels mit 8:2 geschlagen geben, unsere Erste gewann im Anschluss knapp mit 0:1 beim SV Sinning.

Unsere Zweite erwischte erneut einen klassischen Fehlstart. Bereits nach 3 Minuten das 1:0 für die Heimelf nach einem Schuss aus 16 Metern von Heinrich Brening. In der 8. Minute köpfte dann Peter Aschenmeier einen Freistoß von Tobias Hofgärtner knapp über das Tor. Danach wieder nur der SCR mit mehreren Möglichkeiten und Aluminiumtreffern. Nach einer Ecke stand dann wiederum Brening völlig frei und köpfte zum 2:0 ein. Noch keine halbe Stunde gespielt das 3:0 durch einen Schuss ins lange Eck von Florian Kriegl. Wenig später dann der 3:1 Anschlusstreffer durch den agilen Peter Aschenmeier durch einen abgefälschten Schuss über den Torwart. Nach er Halbzeit überschlugen sich dann die Ereignisse. Wenige Minuten nach dem Anspiel stellte Dominik Höger den alten 3-Tore Vorsprung wieder her, indem er im Strafraum willensstark nachsetzte. Im Gegenzug setzte sich Fabian Miehling über links durch. Die scharfe Hereingabe schoss Fabian Weigl zum 4:2 ein. Wieder im direkten Gegenzug Domink Höger im Alleingang auf SVB-Torwart Lucas Förg und erhöhte auf 5:2. Erneut Höger mit einem Distanzschuss zum 6:2 (57.). Selbst 10 Minuten Überzahl (Zeitstrafe wegen Rangelei) konnte man nicht zum Anschlusstreffer nutzen. In der 77. Minute dann das 7:2 durch Höger mit einem Schlenzer ins lange Eck. 3 Zeigerumdrehungen später sorgte dann Jonathan Carte Faria mithilfe des Innenpfostens für den 8:2 Endstand.

Die Erste zu Gast beim SV Sinning. Nach 5 Spielen ohne Niederlage wollten die Bayerdillinger an die Serie anknüpfen. Beide Mannschaften taten sich schwer Chance zu kreieren. Es dauerte bis zur 30. Minuten bis Johannes Gröger nach einem starken Pass von Tobias Maier für Gefahr sorgte. Kurz darauf hatten die Düinger Glück, denn der Sinninger Torjäger Florian Pinter kam im 16er frei zum Abschluss. Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich beide Manmschaften weitestgehend. Es sah alles nach einem klassischen 0:0 aus. Kurz vor Schluss dann der Lucky-Punch für unser Team. Edu Baiers Schuss wurde vom Sinninger Verteidiger unhaltbar abgefälscht. Somit konnte Lila-Weiß, wenn auch etwas glücklich, 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

Nächste Woche geht es dann mit Heimspielen weiter. Unsere Erste empfängt um 14 Uhr den SC Feldkirchen. Die Zweite hat bereits um 12 Uhr den Tabellenführer aus Steingriff zu Gast.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Zweite ohne Chance – Erste gewinnt gegen den Aufsteiger

Am heutigen Sonntagnachmittag empfing unsere Zweite Mannschaft die DJK Langenmosen 2 und unterlag auch in diese Höhe verdient mit 0:5. Im Anschluss gewann unsere Erste gegen den Aufsteiger vom TSV Ober-/Unterhausen klar mit 4:0.

Im Spiel der Zweiten Mannschaften stand unser Team von Beginn an unter Druck. Langenmosen erspielte sich Chance um Chance, aber entweder blockte die Abwehr um Christian Meier ab oder die Gäste vergaben aus teilweise aussichtsreichsten Positionen leichtfertig. Erst nach einer guten halben Stunde der erste Torversuch unserer Elf, aber Oliver Emunds’s Schuss war zu unplatziert. Im Anschluss wieder nur die DJK. Ein Schuss aus 5 Metern drosch man über das Tor. Spätestens jetzt war man mit dem 0:0 gut bedient. Mit der torlosen Unentschieden ging es dann in die Pause.
Kurz nach Anpfiff dann die nächste Chance für die Gäste, aber der Abschluss ging über das Tor. Im Gegenzug wieder Oliver Emunds mit einem Schuss knapp neben das Tor. Nach einer knappen Stunde dann das 0:1 für die Gäste, als eine Flanke von rechts von Michael Kitzberger im langen Eck einschlug. Nur wenig später schob Tobias Stegmaier aus 12 Metern platziert rechts unten zum 0:2 ein. In der Folge verhinderte SVB Torwart Lucas Förg mit mehreren starken Paraden einen weiteren Treffer. In der 75. und 78. Minute der nächste Doppelschlag zum 0:3 und 0:4 durch  zwei weitere Treffer von Michael Kitzberger. Wiederum 5 Minuten später das 0:5 durch Niklas Schuller durch einen Distanzschuss. Kurz vor dem Ende fast das 0:6, aber der Ball sprang von der Querlatte wieder ins Feld.  Somit blieb es beim klaren und verdienten Sieg für die Gäste.

Im Spiel der Ersten Mannschaft gegen den TSV Ober-/Unterhausen war unser Team gleich gut im Spiel, die erste Torannäherung hatten jedoch die Gäste mit einem Schuss aus spitzem Winkel. Im Gegenzug schloss Güven Deniz aus der 2. Reihe ab, aber der Gästekeeper klärte zur Ecke. Diese setzte dann Tobias Maier an den Pfosten. Wenig später wiederum Tobias Maier mit einem Schuss zentral auf den Torwart. Nach gut 20 Minuten schloss Florian Müller freistehend über das Tor ab und scheiterte wenig später am herausstürmenden TSV-Torwart. In der 28. Minute dann das 1:0 für den SVB. Tobias Maier setzte sich durch, stand alleine vor dem Torwart und schob überlegt ein. Im Anschluss drückte man weiter und hatte durch Matthias Krüger nach einer Ecke die nächste gute Chance, aber der Ball wurde gerade noch zum nächsten Eckball  geklärt. Diesen verwandelte dann Tobias Maier direkt ins lange Eck zum 2:0. Die Gäste kamen meist nur mit langen Bällen nach vorne, diese fing allerdings meistens SVB Torwart Jan Sprater ab.
Nach der Halbzeitpause kam der TSV besser ins Spiel und drückte auf den Anschlusstreffer. Allerdings konnte man teilweise gerade noch abblocken oder der SVB-Keeper war zur Stelle. Nach  einer knappen Stunde dann  wieder eine Aktion vom SVB, aber Patrick Bergers Konter über Rechts wurde gerade noch abgewehrt. Oberhausen spielte weiter, aber das 3:0 für die Heimelf fiel dann in der 70. Minute durch einen schönen Konter. Tobias Reißner schob überlegt ins lange Eck ein.  5 Minuten später stand wiederum Tobias Reißner im Strafraum frei und schoss zum 4:0 ein. Kurz vor dem Ende dann nochmal ein Angriff der Gäste, aber der Abschluss ging über das Tor. Somit blieb es beim klaren und und in dieser Höhe auch verdientem 4:0 Heimsieg

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Damen unterliegen Baiershofen

Am gestrigen Samstag mussten die Damen der SG Ehekirchen/Bayerdilling eine Niederlage gegen den Tabellenletzten aus Baiershofen hinnehmen. Die Gäste fanden von Anfang an gut ins Spiel und stellten mit ihrer Zweikampfstärke die Heimmannschaft vor große Probleme. In der 26. Minute köpfte Alena Ebner nach einer schönen Flanke den Ball ins Tor der Ehekirchener. Im Anschluss waren die Mannschaften ziemlich ausgeglichen, aber auf beiden Seiten fielen trotz vieler Großchancen keine Tore. Zehn Minuten vor Abpfiff setzte die SG zur Schlussoffensive an, die aber trotz großer Mühen ohne Erfolg blieb. Im Gegenzug musste man in der 90. Minute noch den zweiten Torerfolg der Baiershofener Damen hinnehmen, was zum Endstand von 0:2 führte.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

SVB-Redakteur gesucht!

Du schreibst gerne Artikel, bist sportbegeistert und Dein Herz schlägt für den SVB bzw. einen seiner Mannschaften?
Dann suchen wir Dich zur Erstellung von Beiträgen, Vorberichten und Artikeln für Deine Mannschaft für die Homepage und den Dropklick!
Beiträge können direkt selbst auf der Homepage aktualisiert und abgelegt werden. Alles halb so wild

Haben wir Dein Interresse geweckt? Melde dich am besten heute noch unter info@svbayerdilling.de.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Damen gewinnen Derby im Stauferpark

Bereits den vierten Saisonsieg konnten die Aufsteigerinnen der SG Ehekirchen/Bayerdilling am Samstag auswärts gegen den SV Wörnitzstein-Berg einfahren. Im Stauferpark präsentierte sich die Gastmannschaft von Anfang an mit einem guten Zweikampfverhalten und solider Defensivarbeit. Bereits in der 4. Minute konnte die SG Ehekirchen/Bayerdilling durch einen schnellen Konter und dem abschließenden Tor durch Katharina Steiner mit 0:1 in Führung gehen. Die Heimmannschaft hatte im Anschluss zwar etwas mehr Spielanteile, hochwertige Chancen konnten sie aber kaum erzeugen. Nach der Halbzeit erhöhte erneut Katharina Steiner durch einen Foulmeter auf 0:2. Durch eine gute Verteidigung und einer stark spielenden Judith Hubbauer im Tor der SG blieb es bis zum Schlusspfiff bei diesem Ergebnis.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

F2 unterliegt in Brunnen

Unsere F2 trat heute Vormittag in Brunnen an. Die Gastgeber begannen druckvoll und hatten in der ersten Minute die Chance zur Führung. Aber Philipp klärte auf der Linie für den geschlagen Torwart Leonhard. Man fing sich und spielte im Mittelfeld gut mit. Trotzdem dann das 1:0 für Brunnen nach einem schönen Schuss aus der Drehung. In der Folgezeit kämpfte unser Team weiter, vor allem Gregor lief viele Konter ab. Leider fiel dann dann kurz vor der Pause das 2:0 nach einen hohen Ball. Mit dem Halbzeitpfiff gelang  Simon nach einem schönen Schuss ins lange Eck der 2:1 Anschlusstreffer. In der Zweiten Halbzeit gab Philipp sein Debut im Tor und machte seine Sache gut, hatte aber leider bei einem hohen strammen Schuss zum 3:1 keine Chance. Vorne verpasste man in der Folgezeit das Anschlusstor und hinten fing man sich einen Konter ein, als ein Gegner von der Mittellinie allein aufs Tor zulief und zum 4:1 einschob. Brunnen drückte weiter und kam nach mehreren Pfostenschüssen zum 5:1 durch einen Schuss ins Kreuzeck.
Fast im Gegenzug stand Julia allein vor dem Tor und verkürzte auf 5:2. Auf der anderen Seite die Gastgeber mit viel Willen zum 6:2 nach einem weiteren Pfostenabpraller., was auch den Endstand bedeutete. Im Vergleich zu den Vorwochen war eine Steigerung erkennbar. Weiter so.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Zweite verliert Derby, Erste gibt Sieg aus der Hand

Keine Siege gab es am heutigen Heimspieltag für unsere beiden Herrenmannschaften.
Während unsere Zweite gegen die SG Feldheim/Genderkingen 2 mit 1:3 verlor, gab unsere Erste kurz vor dem Ende eine 3:1 Führung aus der Hand und spielte nur 3:3 gegen den SV Wagenhofen/Ballersdorf.

Unsere Zweite war von Beginn an unter Druck und kassierte bereits in der 4. Spielminute das 0:1 durch Dominik Zach, der freistehend aus 16m platziert links unten einschoss. Nach einer guten Viertelstunde klärte dann SVB Torwart Tobias Wagner, bereits im Liegen, einen Ball zur Ecke. Die SG drückte weiter und hatte mehr vom Spiel und war vor allem durch weite Bälle und Ecken stets gefährlich. Jedoch dezimierten sich die Gäste in der 38 selbst, als David Watral den heranstürmenden Tilo Volgmann von den Beinen holte und vom Schiedsrichter Robert Beutlrock eine 10 Minuten Zeitstrafe bekam. Der fällige Freistoß brachte jedoch nichts ein. Fabian Miehlings Schuss verzog neben das Tor.
Nach der Halbzeitpause war man etwas besser im Spiel, aber es gelang trotzdem kein nennenswerter Abschluss. Diese hatten wiederum die Gäste, die teilweise aus guten Positionen das Tor verfehlten. 6 Minuten vor dem Ende dann trotzdem der 1:1 Ausgleich für den SVB. Joseph Cu schoss einen Abpraller nach einem Eckball platziert links ins Tor. Fast im Gegenzug dann gleich wieder die 1:2 Führung für die Gäste, als Kilian Steinherr nach einem langgezogenen Freistoß und Kopfball von der Grundlinie ins lange Eck nur noch einschieben brauchte. In der Nachspieltzeit warf man alles nach Vorne, so dass die SG zu Kontern kam. Einen Volleyschuss aus 15 Metern klärte Torwart Tobias Wagner zur Ecke. Feldheim/Genderkingen lies nichts mehr anbrennen und erhöhte mit dem Schlusspfiff auf 1:3, als wiederum Dominik Zach nach einem Eckball am schnellsten reagierte und den Ball ins Tor drosch.

Unsere Erste Mannschaft startete gut und hatte gleich nach 5 Minuten einen Freistoß aus 16 Metern, dieser landete aber in der Mauer. Im Gegenzug dann sofort das 0:1 für Wagenhofen nach einem Konter über links, als Evan Lindemann denn Ball ins lange Eck schoss und der Ball vom Innenpfosten ins Tor sprang. Die Heimelf lies sich hiervon jedoch nicht beeindrucken und hatte in der 8. Minute eine gute Chance durch den starken Maurice Pester, der nach einer Ecke am Gästekeeper scheiterte. Eine Zeigerumdrehung später dann der 1:1 Ausgleich durch Tobias Maier. Nach einer unübersichtlichen Situation im 16er schob er den Ball mit der Hacke ins Tor. 2 Minuten später setzte sich wieder Tobias Maier über links gut durch und scheiterte aber am stark parierenden SVW-Torwart. Im Anschluss flachte die Partie etwas ab und das Geschehen spielte sich weitestgehend zwischen den beiden 16er-Linien ab. Lediglich einen Freistoß musste SVB Keeper Jan Sprater abfangen(30.). Kurz vor der Halbzeitpause dann nochmals der SVB, Eduard Baier schickte Tobias Maier steil, aber sein Schluss ging knapp am langen Eck vorbei.
Nach dem Seitenwechsel dann der Erste Abschluss für den SVW, aber der Abschluss war kein Problem für den SVB-Keeper. In der 53. Minute dann die 2:1 Führung für die Heimelf. Patrick Berger mit schöner Vorlage auf Güven Deniz, der aus kurzer Distanz einschob. Wagenhofen drückt jetzt nach Vorne, aber die Abwehr um Bastian Meixner und Kapitän Fabian Werner stand hier souverän und konnte das Tempo immer wieder gezielt herausnehmen. In der 63. Minute dann das 3:1 für unser Team. Nach einem Maier-Freistoß nickte wiederum Güven Deniz am langen Pfosten ein. Wenig später hatte man wieder 2 aussichtsreiche Konter, vergab jedoch zu leichtfertig. So kam es wie es kommen musste: 5 Minuten vor dem Ende bekamen die Gäste einen Foulelfmeter zugesprochen, den Max Neff souverän rechts zum 3:2 Anschlusstreffer verwandelte. Die Gäste nutzten diesen psychologischen Vorteil und glichen nur Zwei Minuten später durch Emil Bekijri mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern aus. Zum Schluss spielten beide Teams noch auf den Siegtreffer, der jedoch nicht mehr gelang.  Bayerdilling kann sich nach einer starken Leistung, gerade in der zweiten Halbzeit, nicht mit einem Sieg belohnen und die Partie endet mit letztendlich mit einem 3:3 Unentschieden.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

F2 unterliegt Feldheim/Genderkingen

Unsere F2 empfing am heutigen Freitag in Staudheim die SG Feldheim/Genderkingen und verlor mit 0:8.

Die Gäste drückten von Beginn an auf unser Tor und gingen bereits nach 2 Minuten mit 0:1 in Führung durch einen Schuss ins Kreuzeck. 10 Minuten später dann das 0:2 durch einen Weitschuss. Die Gäste drückten weiter und versuchten sich mit scharfen und weiten Bällen, die man oftmals abblocken konnte. Kurz vor der Halbzeit dann gar das 0:3 durch einen platzierten Schuss aus der 2. Reihe.
Nach dem Seitenwechsel kam man besser ins Spiel, trotzdem erhöhten die Gäste mit einem Doppelschlag auf 0:5. wenig später dann das 0:6 und 0:7. Samuel hatte kurz vor Schluss noch den Ehrentreffer auf dem Fuß, der aber leider nicht gelang. Mit dem Schlusspfiff dann gar das 0:8.
Nächsten Samstag um 10 Uhr geht es dann in Brunnen weiter.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Erste gewinnt Derby in Staudheim

Unsere Erste trat heute zum Derby in Staudheim an und gewann mit 1:2.
Das Spiel begann verhalten mit wenigen Möglichkeiten auf beiden Seiten,  jedoch mit leichten Feldvorteilen für unser Team. Folgerichtig dann das 0:1 in der
20. Minute, als Bastian Meixner einen weiten Ball schlug und ein Abwehrspieler über den FCS Torwart ins Tor verlängerte. In der Folgezeit drückte man weiter aufs Tor. Ein Freistoß von Tobi Maier direkt auf den Torwart. Kurz darauf fing Maurice Pester einen Abschlag ab, dribbelte sich durch und zog aus 16 Metern ab. Aber FCS Torwart Kevin Maschke war zur Stelle und klärte stark zur Ecke.  Eine Zeigerumdrehung später ging Patrick Berger über links durch, aber wiederum Maschke klärte im Nachfassen. So kam es wie es kommen musste. Nach  einer Flanke von links köpfte Daniel Emunds ins lange Eck zum 1:1 Ausgleich. Dies war zudem der erste richtige Angriff der Heimelf, die jetzt besser im Spiel war und knapp links vorbei schoss. Kurz vor der Pause bediente dann Jojo Gröger Patrick Berger, der setzte sich über Rechts zur Grundlinie durch und schoss scharf herein. Hier stand Tobi Maier goldrichtig und drosch den Ball aus kurzer Distanz zur 1:2 Führung ins Tor.
Die 2. Hälfte begann dann mit mehreren weiten Bällen und Freistößen auf beiden Seiten. Wieder war man besser im Spiel. Güven Deniz schoss nach einem Freistoß aus kurzer Distanz auf den Torwart und Lukas Welt schloss zu zentral ab. Staudheim hatte nur einen Abschluss über das Tor. 20 Minuten vor dem Ende hatte man den Torschrei schon auf den Lippen. Patrick Berger spielte den Ball am Torwart vorbei, aber ein Abwehrspieler klärte kurz vor der Linie. Wenig später ging Fabian Miehling steil durch, zog nach innen, aber sein Schuss wurde geblockt. Wiederum ein paar Minuten später klärte der Heimtorwart einen platzierten Schuss von Fabian Miehling zur Ecke.  Auf der anderen Seite versuchte der FCS durch Konter zum Erfolg zu kommen. 5 Minuten vor dem Ende dezimierte sich Staudheim durch Dominik Sager selbst. Er sah glatt Rot nach einer Beleidigung. Staudheim versuchte zwar nochmal nach vorne zu kommen, erspielte sich aber keine zwingende Chance mehr. Selbst setzte man Konter und brachte schließlich das in der Schlussphase hektische Spiel zu Ende und fuhr somit den Derbysieg ein.

Nächstes Wochenende geht es dann Zuhause weiter, wo unsere Zweite die SG Feldheim/Genderkingen empfängt und unsere Erste Wagenhofen/Ballersdorf zu Gast hat.
Spielbeginn ist wie immer 13 Uhr und 15 Uhr.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Zweite unterliegt beim Spitzenreiter

Bereits am heutigen Spätnachmittag trat unsere Zweite Mannschaft beim Spitzenreiter TSV Burgheim 2 an und unterlag letztlich verdient mit 3:1.
Die erste Hiobsbotschaft gab es bereits beim Aufwärmen, als Denis Bytyqi beim Aufwärmspiel umknickte und sich das Wadenbein brach und mit dem Sanka abgeholt werden musste. Wir wünschen Gute Besserung!
Unsere Mannschaft startete zweikampfstark in die Partie und konnte die Burgheimer Angriffswellen um Markus Schiele und Manuel Knöferle ein ums andere Mal abblocken. Die Abwehr um Robin Hilz entschärfte einige Angriffe vor dem Strafraum und lies wenige Abschlüsse zu. In der 35, Minute hatte man dann Pech, als bei einem Klärungversuch der Ball unglücklich Markus Schiele vor die Füße fiel und dann den Ball  platziert aus 15m zur 1:0 Führung ins Tor schob. Wenige Minuten vor der Pause entschärfte dann SVB-Torwart Tobias Wagner einen Schlenzer in den Winkel zur Ecke. Selbst hatte man nur wenig Aktionen nach vorne. Somit blieb es bei der knappen Pausenführung.
Wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff dann das 2:0 für den TSV. Abdalla Abdullah dribbelte sich quer durch den Strafraum und schlenzte den Ball knapp dem den Pfosten ins Tor. Unser Team zeigte jedoch die richtige Antwort und kam jetzt selbst zu Torabschlüssen. Der 2:1 Anschlusstreffer fiel dann nach einer schönen Freistoßflanke von Peter Aschenmeier. Stefan Klas war zur Stelle und traf im Nachschuss (58.). Im Anschluss erspielte man sich dann mehre Möglichkeiten zum Ausgleich, aber die Torschüsse waren zu unplatziert. Gegenangriffe räumte oftmals Amedeo Billi souverän ab. Als man dann in der Schlussphase alles nach vorne warf, setzte sich wiederum Markus Schiele über Außen durch, flankte nach Innen, aber der Schuss wurde so unglücklich abgefälscht, dass die Bogenlampe am langen Pfosten ins Tor zum 3:1 einschlug.
Aufgrund der Spielanteile und Chancen geht der Sieg der Heimelf in Ordnung, auch wenn diese Spielverlegung wegen einer TSV Festivität und dem Einsatz von Spielern der 1. Mannschaft soweit möglich einen faden Beigeschmack hatte.

Am morgigen Sonntag  steht dann für unsere Erste das nächste Derby an. Um 15 Uhr ist Anpfiff beim FC Staudheim.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

F2 unterliegt Neuburg City

Unsere F2 SG verlor am heutigen Freitag Abend ihr Heimspiel in Staudheim gegen die JSG Neuburg City mit 0:5.
Die Gäste drückten von Beginn an aufs Tor, aberTorhüter Benjamin verhinderte mit mehreren guten Paraden einen Gegentreffer. Das  0:1 fiel dann nach einer Unstimmigkeit in der Hintermannschaft.  Innerhalb von 3 Minuten erhöhte Neuburg auf 0:3. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Aus dieser kam man besser raus und erspielte sich Chancen auf den Anschluss. Trotzdem erhöhten die Gäste auf 0:4. Vorne kam Julia und Leonhard nicht zum letzten Abschluss und so erhöhte City auf 0:5. Philipp konnte hinten einige gefährliche Situationen klären, so dass es bei diesem Ergebnis blieb. Nächste Woche geht es dann mit dem nächsten Heimspiel in Staudheim gegen die SG Feldheim/Genderkingen weiter.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Erste mit 3:0 Derbysieg

Das Derby begann mit einem Freistoß und einem Eckball für die Gäste, die jedoch keine Gefahr für das Tor des SVB waren. Im Anschluss war man im Spiel und hatte mit Güven Deniz den ersten Abschluss, sein Schuss war aber zu zentral aufs Tor. Eine Minute später wurden Alleingänge von Edu Baier und Jojo Gröger gerade noch geblockt. Wiederum eine Minute später scheiterte wiederum Güven Deniz am Gästekeeper. In dieser Phase schnürte man den Gegner in der eigenen Hälfte fest. Ein Maier-Freistoß vom 16er-Eck ging knapp über das Tor (12.) und Flo Müller verzog aus der 2. Reihe (13.). Erst langsam lösten sich die Gäste, kamen vereinzelt nach vorne und hatten durch Christoph Gietl einen Abschluss neben das Tor. In der 37. Minute dann die bis dahin größte Chance für Holzheim, aber ein Schlenzer ging knapp rechts vorbei. Im Gegenzug scheiterte Tobi Maier 2x an der Abwehr. Mit dem 0:0 ging es dann auch in die Pause.
Nach dieser ging es gleich turbulent los, als SVB Torwart Jan Sprater und Christoph Gietl außerhalb des Strafraums zusammen stießen und es Freistoß für die Gäste gab, der jedoch nichts einbrachte. Vorne setzte sich dann Güven Deniz über links durch und bediente Flo Müller. Dieser wurde dann regelwidrig von den Beinen geholt und der gute Schiedsrichter gab sofort Elfmeter. Diesen verwandelte Tobi Maier souverän zum 1:0. Nur 5 Minuten später ging Jojo Gröger über rechts durch, legte quer und bediente wiederum Tobi Maier, der aus kurzer Distanz auf 2:0 erhöhte. In der 65. Minute fast das nächste Tor, aber ein Schuss von Güven Deniz wurde vom Abwehrspieler gerade noch neben den Pfosten zur Ecke abgefälscht. 16 Minuten vor dem Ende hatte man dann aber Glück, als ein Schuss an den Rechten Pfosten und wieder ins Feld sprang. Zudem klärte wiederum SVB Keeper Jan Sprater mit dem Kopf knapp vor dem heranstürmenden Manuel Irouschek. 5 Minuten vor dem Ende setzte sich dann wiederum Tobi Maier durch, wurde im 16er gefoult, trat selbst an und verwandelte sicher zum 3:0 Endstand. Aufgrund der kämpferischen Einstellung und der überzeugenden Spielanteile ging dieser Derbysieg auch in dieser Höhe absolut in Ordnung.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Schwarzer Sonntag für unsere Herrenmannschaften

Am heutigen Sonntag waren unsere beiden Herrenteams wiederum auswärts im Einsatz und erlebten eine Tag zum Vergessen. Unsere Zweite schlug sich mehr oder weniger selbst mit 5:1 beim FC Rennertshofen 2. Im Anschluss verlor die Erste beim Absteiger SV Strass klar mit 4:0.

Unsere Zweite musste beim ungeschlagenen und gegentorlosen FC Rennertshofen antreten und war zu Beginn gut in der Partie. Den ersten Torschuss verbuchten jedoch die Gastgeber, als Marco Irouschek eine klare Chance klasse mit dem Fuß abwehren konnte. Die intensive Partie spielte sich hauptsächlich zwischen den 16ern ab, so waren Chancen Mangelware. In der 25. ein Torschuss vom FCR direkt auf den Torwart. Erst in der 36. Minute dann der erste Abschluss für unser Team durch Joseph Cu, der knapp neben das Tor schoss. In der 39. Minute dann das 1:0 für Rennertshofen durch Christian Kühbacher, der von rechts allein vor dem SVB Keeper auftauchte und ins lange Eck schlenzte. Kurz darauf konnte man einen weiteren Schuss im Strafraum gerade noch abblocken. Mit dem 1:0 ging es dann auch in die Pause.
Nach der Halbzeit dann direkt das 2:0 für die Heimelf durch Fabian Seiler nach einem unnötigen Ballverlust in der Hintermannschaft. Langsam fing man sich wieder und wenig später die Chance zum Anschluss, aber Oliver Emunds köpfte knapp rechts am Tor vorbei. Im Gegenzug schoss auch die Heimelf knapp am Tor vorbei. Besser machten sie es dann nach einer guten Stunde als sie in einer Minute doppelt trafen und auf 4:0 erhöhten. Ging beim 3:0 durch Maurice Röder noch ein Konter hervor, den man mehrmals nicht klären konnte, fiel das 4:0 nach einer Flanke. Lukas Roßkopf köpfte ein. Wiederum eine Minute später fast das 5:0, aber der Torschuss aus 17m ging freistehend über das Tor. Vorne machte man dann immerhin den Anschlusstreffer zum 4:1. Oliver Emunds nickte nach einer schönen Flanke von Links ein. Hinten hatte man Glück als ein Kopfball nur die Latte traf. Das 5:1 durch Peter Wenninger dann nach einer Ecke. Der SVB steckte nicht auf und kam in der Schlussphase durch Joseph Cu nochmal gefährlich vors Tor, aber die Ergebniskosmetik gelang nicht mehr.

Unsere Erste trat zum zweiten Auswärtsspiel in Folge an, diesmal beim SV Straß. Die Düinger wollten nach der 5:0 Pleite in Untermaxfeld eine Reaktion zeigen. Die ersten Minuten gehörten aber den Straßern. In der 9. Minute das 1:0 für den SVS durch Bright Aikhionbare nach einer schnellen Kombination über die rechte Seite, keine Chance für den Torwart Jan Sprater beim Schlenzer ins lange Eck. In der 12. Minute Glück für den SVB, man ließ sich nach eigenem Eckball auskontern, der Abschluss ging aber übers Tor – fragwürdig ob Abseits. Innenverteidiger Robin Hilz immer wieder mit guten Bällen nach vorne, die leider nicht in Chancen umgewandelt wurden. In der 21. Minute erhöhte Straß auf 2:0, erneut über die rechte Seite durch Julien Pawlak nach fehlgeschlagenem Klärungsversuch des SVB. In der 25. Minute, flache scharf getretene Ecke in den 16er, der SVB kommt zwei mal zum Abschluss, leider ohne Erfolg. Tobias Maier setzt sich immer wieder über links durch, aber eindeutige Chancen entstanden schlussendlich nicht. Vor der Halbzeit dann der Doppelschlag gegen die Düinger. Zunächst köpft Spielertrainer Marco Friedl nach langem Ball aus dem Halbfeld ins Gehäuse ein. Wenige Minuten später erhöht Straß wiederum durch Bright Aikhionbare auf 4:0. Der schnelle Rechtsaußen war nicht aufzuhalten. Nach dem Seitenwechsel kam der SVB direkt zu seinen Chancen. Nach einem Fehlpass des SVS im Zentrum lief Flo Müller allein aufs Tor, aber der Straßer Schlussmann konnte gerade noch vor der Linie klären. Wenige Zeigerumdrehungen später kombiniert sich der SVB gut durch die Straßer Hälfte, der Abschluss aus spitzem Winkel von Johannes Gröger ging über den Pfosten ins Aus. In der Folge spielt sich das Spiel besonders im Mittelfeld ab. In der 71. Minute versucht es Kapitän Fabian Werner per Fernschuss, leider nur an die Latte. In der Schlussphase hatte der SV Straß mehrere Chancen zu erhöhen, die von SVB-Keeper Jan Sprater entschärft wurden. Kurz vor Abpfiff hatte dann Michael Lohner noch eine Kopfballgelegenheit nach einem Eckball, der Ball ging jedoch ins Aus. So nimmt man erneut nichts zählbares nach Bayerdilling mit.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Erste mit klarer Niederlage – Zweite mit Auswärtssieg

Unsere beiden Herrenmannschaften mussten heute zeitgleich zu Auswärtsspielen antreten. Während unsere Erste bei der TSG Untermaxfeld 2 klar mit 5:0 verlor, gewann unsere Zweite bei der DJK Sandizell mit 1:3.

Die Zweite begann diesmal sehr konzentriert in dieser chancenreichen Partie und hätte bereits nach wenigen Minuten in Führung gehen müssen, aber eine Dreifachchance fand den Weg nicht ins Tor. Hinten traf die Heimelf nur die Latte. Vorn dann in der 8. Minute ein guter Freistoß von Markus Lehenberger, aber wiederum konnte man den Abpraller aus kurzer Distanz nicht verwerten. Im Anschluss dann auf beiden Seiten Schüsse aus der 2. Reihe, die allerdings allesamt das Ziel verfehlten. Die größte Möglichkeit bot sich hier Fabian Miehling, der nach schönem Pass von Markus Braun am Torwart scheiterte. Gerade in die Phase, als Sandizell etwas bessere Aktionen hatte, fiel dann das 0:1 für unseren SVB. Markus Lehenberger schickte Fabian Miehling, der trocken ins kurze Eck einnetzte. Die DJK war immer wieder über ihre linke Seite gefährlich und kam so zu Abschlüssen. Einen davon nutzten sie nach einer halben Stunde zum 1:1 Ausgleich, als Daniel Kraus allein von SVB Keeper Marco Irouschek stand und traf. Mit dem Untentschieden ging es dann auch in die Halbzeit. Nach dieser war man wieder gut im Spiel und vergab duch Denis Bytyqi, Felix Kessler und Tobias Wagner das Tor zur Führung. Dieses gelang dann wiederum Fabian Miehling. Er drang in den Strafraum ein und wurde regelwiederig von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte er unhaltbar neben den Pfosten zum 1:2. In der Schlussphase der Partie legte dann Sandzell alles nach Vorne und kam immer wieder gefährlich vors Tor, aber entweder wurde der Abschluss geblockt oder man hatte mehrmals das Aluminiumglück auf seiner Seite. In der Nachspielzeit konnte dann Fabian Miehling einen Konter setzten und machte mit seinem 3. Tor den nicht unverdienten 1:3 Sieg der Volgmann-Elf perfekt.

Das Spiel der Ersten begann ausgeglichen, erste Annäherungen an das TSG Tor erfolgten nach 5 Minuten durch Lukas Welt. Nach 10 Minuten der nächste SVB Abschluss durch Johannes Gröger nach schöner Vorarbeit von Maurice Pester. Nach 12 Minuten das erste Ausrufezeichen der Heimelf. Nach gewonnenem Laufduell gegen die SVB-Abwehr ging der Schuss glücklicherweise am Tor vorbei. Mit der zweiten Chance macht dann die Heimelf 1:0. Untermaxfeld konnte von rechts ungestört flanken, im Strafraum war man zu weit weg von den Männern, somit konnte Maximilian Neumeier zur Führung einschieben. Der SVB hatte Schwierigkeiten, klare Chancen zu kreieren. In der 26. Minute dann der nächste Abschluss der Heimelf, ein Distanzschuss von Thomas Edler aus 30 Metern schlug mit Hilfe des Innenpfostens im SVB Gehäuse ein. Kurz vor der Halbzeit noch zwei Torschüsse von Güven Deniz und Johannes Gröger. Die Bayerdillinger kamen mit neuem Personal gut aus der Kabine. Spielertrainer Simon Clari scheiterte zweimal am Pfosten. Zunächst in der 50. Minute mit einem Abschluss aus 17 Metern. Eine Zeigerumdrehung später setzt er sich im Strafraum gut durch und scheitert erneut am Aluminium. Die Lila-Weißen konnten sich in ihrer besten Phase nicht belohnen. Plötzlich ließ man Untermaxfeld wieder ins Spiel kommen und wurde eiskalt bestraft. Innerhalb von 4 Minuten schlug der Ball drei Mal im Netz hinter SVB Torwart Jan Sprater ein. Florian Vollmeier, Maximilian Neumeier und wiederum Florian Vollmeier trafen für die TSG zum 5:0. Die Bemühungen für einen Anschlusstreffer waren vergebens, somit blieben die drei Punkte verdient im Moos.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Zweite mit klarer Niederlage, Erste mit Remis

Am heutigen Sonntag unterlag unsere Zweite Mannschaft auf heimischem Gelände der SpVgg Joshofen/Bergheim 2 klar mit 1:5. Unsere Erste kam im Anschluss gegen den VfR Neuburg 2 nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus.

Unsere Zweite hatte nach 4 Minuten die erste Torchance durch  einen Freistoß. Aber der Ball flog knapp über das Tor. In der 7. Minute gingen dann jedoch die Gäste in Führung. Ein abgeprallter Ball landete vor den Füßen von Dino Zgavec, der sich geschickt um einen Verteidiger drehte und aus kurzer Distanz eiskalt zum 0:1 einschoss. Nur drei Minuten später erhöhte Joshofen auf 0:2. Wieder war es ein abgeprallter Ball, der diesmal von Christian Margraf am langen Pfosten verwertet wurde. Bereits nach einer Viertelstunde dann das 0:3, wiederum durch Dino Zgavec. Alleine vor dem SVB-Torwart Lukas Förg behielt er die Nerven und erhöhte auf 0:3. Jetzt wachte man auf war seinerseits besser im Spiel und erkämpfte sich auch Chancen, die jedoch nichts einbrachten oder der letzte Pass kam nicht an. Trotzem erhöhte die SpVgg noch vor der Pause auf 0:4. Daniel Meinel brauchte nach einem sauberen Querpass nur noch einzuschieben. Mit dem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.
Nach Wiederbeginn der sofortige Anschlusstreffer zum 1:4 durch Fabian Miehling, der nach einer schönen Kombination von Christian Modlmair und Markus Lehenberger bedient wurde und den Ball eiskalt einschoss. Hinten verhinderte SVB-Keeper Lukas Förg ein weiteres Gegentor, als er stark in letzter Sekunde parieren konnte.  Allerdings gelang nach einer guten Stunde dann trotzdem das 1:5, wiederum durch Dino Zgavec. Die Heimelf erspielte sich zwar noch Chancen zum Anschlusstreffer, aber eine Ergebniskorrektur konnte nicht mehr gelingen.

Unsere Erste Mannschaft verzeichnete bereits in der 4. Minute die erste Annäherung durch eine Flanke von Patrick Berger. Die Gastgeber hatten zu Beginn leichte Feldvorteile, konnten jedoch in der Anfangsphase keine nennenswerten Chancen herausspielen. In der 17. Minute kam es zu einer brenzligen Situation in der SVB Abwehr, als ein abgewehrter Ball direkt vor die Füße eines Gästestürmers fiel. Der Schuss konnte jedoch abgeblockt werden. Jetzt kam der VfR besser ins Spiel und hatte durch einen Freistoß und merhere Schussversuche Mögklichkeiten zur Führung.  Auch ein Schuss aus der Drehung um Strafraum war kein Problem für SVB Torwart Jan Sprater. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte wurde es dann doch noch turbulent. Vorne hatte man einen guten Freistoß von Tobi Maier, der jedoch entschärt wurde, im Gegenzug dann das 0:1 für die Gäste nach einem Konter über Rechts. Der stramme Schuss ging an die Latte und prallte wieder zurück aufs Feld. Hier stand ein Gästestürmer frei und brauchte den Ball nur noch ins Tor zu köpfen. Mit einem 0:1-Rückstand ging es dann in die Halbzeitpause.
In Durchgang 2 hatte wiederum der VfR eine erste gute Gelegenheit, die Führung auszubauen, aber SVB-Torwart Jan Sprater konnte einen Schuss des Stürmers abwehren. Im direkten Gegenzug hatte man über den schnellen Lukas Welt zwei aussichtsreiche Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Trotzem hatte der VfR leichte Vorteile und drückte weiter auf das 0:2 und verzeichnete auch einen Schuss an den Aussenpfosten. Vorne war man lediglich über Standards gefährlich. In der 67. gab dann der neue SVB Spielertrainer Simon Clari sein Punktspieldebüt und setzte mit dem ebenfalls eingewechseltem Stefan Klas neue Impulse und man hatte jetzt plötzlich selbst gefährliche Aktionen im Strafraum. Aus einem dieser Angriffe erzielte Simon Clari dann stark den 1:1 Ausgleichstreffer, als er freistehend den Ball ins Tor schlenzte. In der teileweise hektischen Schlussphase wollte beide Teams noch den Sieg, aber der Treffer wollte nicht mehr gelingen, so dass es beim nicht unverdienten Unentschieden blieb.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Beide Herrenmannschaften mit 3:1 Siegen beim BSV Neuburg

Am 2. Spieltag der A und B-Klasse mussten unsere beiden Herrenteams zum BSV Neuburg reisen und kamen mit zwei 3:1 Siegen und 6 Punkten im Gepäck wieder nach Hause.

Unsere 2. wollte nach dem Last Minute Untentschieden gegen Zell/Bruck nachlegen und hatte gleich zu Beginn mehr vom Spiel. Bereits nach wenigen Minuten schoss man einen platzierten Freistoß aus 16m flach aufs Tor. Auf nassem Rasen konnte der Torwart noch zur Ecke klären. Aus dieser ergabe sich dann die nächste Chancen durch Markus Braun und Felix Kessler. Beide Abschlüssen wurden aber gerade noch geblockt. Im Gegenzug hatte man Glück, dass der Schiedsrichter nicht auf Elfmeter für den BSV entschied, nachdem David Gietl den Ball hart erkämpfte. Kurz darauf stand SVB Keeper Lucas Förg im Mittelpunkt, als er erst einen Schuss aus kurzer Distanz abwehrte und danach noch einen Schuss zur Ecke lenkte. Vorne verpasste man wiederum die Führung durch Amedeo Billi und Tobi Hofgärtner. Diese fiel dann in der 21. Minute, als Piet Aschenmeier über links durchging und platziert in die Mitte flankte. Hier stand Felix Kessler genau richtig und köpfte den Ball platziert ins lange Eck zur 0:1 Führung. Wenig später drang dann Fabian Miehling in der Strafraum ein und wurde von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stürmer Markus Braun platziert zur 0:2 Führung. Bis zur Halbzeit hätte man das Ergebnis noch ausbauen können.
Die 2. Hälfte begann mit Sturmläufen der Heimelf, welche aber von unserer Abwehr um Robin Hilz und Elias Lohner immer wieder entschärft wurden. Nach vorne gab es nur noch wenig Entlastung durch Konter. Hier wurde jedoch plötzlich der schnelle Fabian Miehling von Markus Braun bedient und schoss überlegt zur 0:3 Vorentscheidung ins Netz (60.). Nachdem Piet Aschenmeier das 0:4 vergab drängten von nun an nur noch die Neuburger auf den Anschluss, scheiterten aber immer wieder an Lucas Förg bzw. Fabian Braun. Eine knappe Viertlelstunde vor dem Ende dann der verdiente 1:3 Anschlusstreffer durch Harun Asfar. Der BSV drückte in der Endphase der Partie weiter aufs Tor und unser Team kam nur noch sporadisch nach vorne. Die wenigen Konter wurder jedoch nicht sauber zu Ende gespielt, so dass es letztendlich beim 1:3 Auswärtssieg blieb.

Unsere Erste begann ebenfalls konzentriert und hatte nach wenigen Minuten den ersten Abschluss durch Deniz Güven. Dessen Schuss ging jedoch knapp über das Tor. In der 11. Minute dann bereits die 0:1 Führung. Tobi Maier spielte 3 Gegner aus und drosch den Ball unhaltbar ins Kreuzeck. Im Anschluss neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld und es gab mehrere Verletzungsunterbrechungen. Erst in der 21. Minute wurde es dann gefährlich vor dem SVB Tor. Keeper Jan Sprater klärte gerade noch vor dem anstürmenden BSV Spielertrainer Willi Keller. Nach einer guten halben Stunde dann mehrere gute Möglichleiten zum 0:2. Erst vergab Güven Deniz, später schoss Maurice Pester hart auf den Tortwart. Leider war hier kein Stürmer zum Verwerten des Abprallers zur Stelle. Ausserdem schoss Tobi Maier an den Pfosten. Hinten brachte Neuburg teilweise gute Angriffe nicht sauber zu Ende und vergab so den Ausgleich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann das 0:2. Patrick Berger drang von Rechts in den 16er ein und schloss ab, der geblockte Schuss landete vor Tobi Maier, der den Ball sauber ins Tor schlenzte.
Die 2. Halbzeit begann wiederum verhalten, als plötzlich das vorentscheidende 0:3 für unsere Elf fiel. Bei einem langen Ball durch das Zentrum kam der BSV Torwart aus dem Tor und wollte klären. Sein Abwehrspieler übersah ihn und lupfte den Ball leicht über den Torwart, so dass der Ball aufs leere Tor zurollte. Hier nutzte Patrick Berger die Gelegenheit und brauchte den Ball nur noch einzuschieben. Die Heimelf drückte weiter auf den Anschluss, wurde aber immer wieder von der Abwehr um Jonas Roger gestoppt. Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende dann doch der Treffer zum 1:3. Torwart Jan Sprater konnte einen harten Schuss noch abwehren, gegen den Nachschuss von Willi Keller war er dann machtlos. Vorne hatte man durch Lukas Welt 2 gute Möglichkeiten, den 3-Tore-Vorsprung wieder herzustellen, aber die Abwehr war zur Stelle. In der Nachspielzeit rettete dann wiederum Jan Sprater mit einen Klasse-Reflex nach einem Kopfball aus kurzer Distanz. Somit blieb es beim verdienten Auswärtssieg.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Zweite mit Unentschieden, Erste mit Niederlage zum Saisonauftakt

Der Punktspielstart verlief für unsere beiden Herrenteams durchwachsen. Während unsere Zweite gegen Zell/Bruck in letzter Minute ein 3:3 Unentschieden erkämpfte, verlor die Erste gegen den 2. aus der Vorsaison, dem SV Bertoldsheim mit 0:2.

Beim Spiel der Zeiten bewies SVB Keeper Marco Irouschek bereits in der 1. Minute seine Klasse, indem er einen präzisen Schuss aus 16 Metern von Zell/Bruck parierte. Die ersten Annäherungen der Heimelf ließen nicht lange auf sich warten, als Markus Braun den Ball auf Fabian Miehling spielte, der jedoch aus etwa 11 Metern das Tor knapp verfehlte. Die Partie blieb weiterhin rasant und aufregend. Christian Meier rettete in der 4. Minute in höchster Not auf der Linie und verhinderte somit einen möglichen Treffer der Gäste. Fabian Miehling hatte in der 11. Minute eine hervorragende Gelegenheit, das erste Tor des Spiels zu erzielen. Ein zu weites Vorlegen ermöglichte dem Torwart jedoch, den Angriff zu unterbinden. Die Heimelf blieb tonangebend und erspielte sich Chance um Chance. Besonders Fabian Miehling setzte immer wieder gefährliche Impulse von links. Trotzdem blieb das Spiel umkämpft, und es dauerte bis zur 38. Minute, ehe Moritz Maurer von Zell/Bruck seine Chance nutzte und das überraschende 0:1 erzielte. Doch die Antwort ließ nicht lange auf sich warten: Fabian Miehling sprintete in der 41. Minute über rechts aus dem Mittelfeld und netzte elegant zum 1:1-Ausgleich ein. Die erste Halbzeit endete mit einem gerechten 1:1 Unentschieden.
Nach dem Seitenwechsel konnte Bayerdilling früh Akzente setzen und ging in der 52. Minute durch einen sehenswerten Treffer von Christian Modlmair nach einer Ecke von Joseph Cu mit 2:1 in Führung. Zell/Bruck ließ jedoch nicht locker und erzielte in der 54. Minute den Ausgleich zum 2:2 durch Kevin Demel. Das Spiel blieb weiterhin offen und spannend. In der 68. Minute konnte man nach einer Ecke gerade noch auf der Linie klären und somit einen Rückstand verhindern. In der 72. Minute folgte ein Abseits-Tor für Zell/Bruck, welches jedoch nicht gewertet wurde. In den letzten Minuten des Spiels setzte sich die Zeller immer stärker durch und erzielten in der 78. Minute  die Führung auf 2:3 durch Erik Mut. Doch die Heimelf gab nicht auf und belohnte sich in der Nachspielzeit (96. Minute) mit dem Ausgleichstreffer zum 3:3 Endstand. Peter Aschenmeier setzte sich dabei zweikampfstark über rechts durch und brachte den Ball gefährlich in den Strafraum, wo ein Zeller Spieler den Ball ins eigene Netz lenkte.

Beim Spiel der Ersten Mannschaft stand es bereits in der 1. Minute 0:1 für die Gäste. Rene Markl schob nach einem Konter über Spielertrainer Philipp Stadler über links frei vor dem Tor ins Netz ein. Die SVB-Elf ließ sich von diesem frühen Rückstand jedoch nicht entmutigen und erarbeitete sich in der 7. Minute eine  Doppelchance. Aber beide Abschlüsse wurden geblockt. Mit fortschreitender Spieldauer kam man besser ins Spiel und konnte seine Offensivbemühungen intensivieren. Dennoch blieben die Gäste stets gefährlich und sorgte mit einem scharfen Pass von links für Aufregung im Strafraum, der knapp jedoch verpasst wurde . In der 22. Minute bot sich Flo Müller eine hervorragende Gelegenheit zum Ausgleich, als er eine Flanke im Strafraum direkt abnahm, jedoch das Tor verfehlte.  Ein weiterer Abschluss von Güven Deniz brachte ebenfalls nichts ein. In der 31. Minute bewahrte SVB Torwart Jan Sprater sein Team vor einem höheren Rückstand, indem er in letzter Sekunde gegen den heranlaufenden Markl rettete. Trotzdem  konnte Bertoldsheim erneut zuschlagen: In der 36. Minute wiederholte sich die Situation des ersten Treffers, als Phillip Stadler von links flankte und Markl völlig mühelos zum 2:0 einschob. Tobi Maier versuchte es in der 41. Minute mit einem sehenswerten Lupfer, der jedoch knapp hinter die Latte ging. Auch sein Freistoß aus der 2. Reihe ging rechts am Tor vorbei, somit ging es mit dem 0:2 Rückstand in die Pause.
Die zweite Halbzeit begann mit vermehrten Angriffsversuchen von Lila-Weiß, um den Rückstand aufzuholen. Stefan Klas setzte in der 48. Minute einen Flankenversuch, der jedoch keinen Abnehmer fand. Ein Freistoß aus näherer Distanz wurde  von der Mauer geblockt. Lukas Welt hatte in der 51. Minute eine Großchance, konnte den Torwart jedoch nicht überwinden. Trotz einer weiteren Chance in der 53. Minute blieb der Anschlusstreffer aus. In der 64. Minute hatte man dann die größte Chancen, als Tobi Maier analog der beiden Gästetreffer über links durchstartete und in der Mitte Güven Deniz jedoch am Torwart scheiterte. Johannes Gröger brachte auch den Nachschuss nicht im Tor unter. Nach der Trinkpause  versuchte man weiter, den Anschlusstreffer zu erzielen. Zu allem Überfluss erhielt dann Lukas Welt eine 10 Minuten Zeitstrafe von Schiedsrichter Georg Grammer. Kurz vor dem Ende  verpasste Flo Müller knapp das Tor nach einer Ecke von links. Jan Sprater verhinderte das 0:3, als er im 1 gegen 1  überragend retten konnte. Die Schlussminuten wurden von einer kontroversen Szene geprägt: Lukas Welt bekam zunächst keinen Elfmeter zugesprochen und sah dann in der 90. Minute die Gelb-Rote Karte. Somit gingen die ersten 3 Punkte an effiziente Bertoldsheimer.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Gelungene Generalproben für unsere Herrenteams

Unsere beiden Herrenmannschaften traten am Sonntag in Genderkingen zu den letzten Testspielen vor dem Saisonstart an.
Unsere 2. Mannschaft gewann knapp mit 1:2, während unsere 1. Mannschaft mit 2:3 verdient die Oberhand behielt.

Das Spiel der 2. begann mit mehreren hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten, die jedoch teilweise kläglich vergeben wurden. Erst nach einer Halben Stunde stand Tilo Volgmann freistehend vor dem Heimtorwart und lupfte überlegt zum 0:1 ein.
Auf der anderen Seite drückte die Heimelf mit zunehmender Spielzeit auf den 1:1 Ausgleich, der dann 15 Minuten vor dem Ende auch gelang. Julian Reithmeier schob nach einem Standard aus dem Gewühl überlegt und ohne Chance für SVB Torwart Lucas Förg ein.
Nur wenige Minuten später drang dann der schnelle Fabian Miehling in den gegnerischen Strafraum ein und wurde unfair vom Ball getrennt. Den fälligen Elfmeter schoss Kapitän Markus Lehenberger sicher zum 1:2 Endstand ins Tor.

Unsere 1. begann furios und führte bereits nach 12 Minuten mit 0:2. Stefan Klas war nach einer flachen Hereingabe zur Stelle und drosch den Ball ins Tor (8.). Wenige Minuten Später stand Patrick Berger von rechts frei vor dem Torwart und zirkelte den Ball mit links ins lange Kreuzeck. Weitere Chancen wurden vergeben und so kam die Heimelf nach einem Freistoß kurz vor der Pause durch Fortunate Kukonza zum 1:2 Anschlusstreffer.
Nach einer Stunde dann sogar der 2:2 Ausgleich für  die Genderkinger, die jetzt wieder gut im Spiel waren. Zu allem Überfluss spielte man dann 10 Minuten in Unterzahl. Julian Lidl musste 10 Minuten Zeitstrafe absitzen (71.).  In dieser Phase dränge die Heimelf auf die Führung, lief jedoch immer wieder in Konter. In der 78. Minute ging Patrick Berger über rechts durch und flankte lange in den 16er. Hier nahm Piet Aschenmeier Maß und erzielte überragend in „Robbery-Manier“ die umjubelte 2:3 Führung, welche man dann über die Bühne brachte.

Am Sonntag startet dann die neue Saison mit den  Heimspielen gegen den FC Zell/Bruck 2 und den Vizemeister der Vorsaison, dem SV Bertoldsheim.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Herrenmannschaften mit Sieg und Niederlage gegen den SV Eggelstetten

Am letzten Sonntag standen nach dem Mannschaftsfototermin die Vorbereitungsspiele gegen die Erste und Zweite Mannschaft aus SV Eggelstetten an.
Unsere 2. Mannschaft verlor ihr Spiel mit 0:3. Bereits nach 14 Minuten gingen die Gäste nach einem Eckball mit 0:1 in Führung. Hier verpasste man im Vorfeld mehrere Chancen, den Ball zu klären, so dass Fabian Imhof am langen Pfosten unbedrängt einschieben konnte. Wenige Minuten später setzten uns die SVE Stürmer im eigenen Strafraum unter Druck und holten so einen Elfmeter raus, welcher jedoch neben das Tor gesetzt wurde. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhten die Gäste dann auf 0:2, als Hubert Buchart einen Freistoß von der 16er-Linie unhaltbar über die Mauer in das Kreuzeck setzte.
Zur Pause kam Lucas Förg zu seinem Debüt in der Herrenmannschaft. Er ersetzte Tobias Wagner im Tor. In den 15 Minuten nach der Halbzeit verpasste man es, den Anschlusstreffer zu erzielen. Danach kam Eggelstetten wieder öfter in unseren Strafraum und hatte teilweise sehr gute Möglichkeiten. Diese wurden aber entweder von Lucas Förg sehr gut entschärt oder gingen am Tor vorbei. Eine dieser Großchancen führte dann auch zum 0:3 Endstand kurz vor Spielende.
Die Partie der Ersten Mannschaften startete temporeich mit leichten Vorteilen für die Gäste. Erst nach 20 Minuten dann die erste Chance für den SVB. Jonas Roger setzte einen Kopfball nach einer Ecke knapp neben das Tor. Fast im Gegenzug dann ein Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft und der Gästestürmer stand freistehend vor dem leeren Tor, setzte das Spielgerät jedoch neben das Gehäuse. In der 26. Minute dann das 1:0, als Tobi Maier einen Abpraller zur SVB Führung einschob. Nach einer guten halben Stunde dann gar das 2:0, als Maurice Pester nach einem feinen Steckpass vollendete. Auf der Gegenseite verhinderte Abwehrchef Matze Krüger gerade noch im 1 gegen 1 den Anschlusstreffer.
Die erste Chance der 2. Halbzeit hatte wiederum der SVB. Juseph Cu vergab aber freistehend vor dem Torwart und ein Verteidiger klärte den Ball gerade noch vor der Linie. In der Schlussphase vereitelten dann noch Michael Lohner und Torwart Jan Sprater jeweils das Gegentor, so dass es beim nicht unverdienten Heimsieg.

 

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Erste unterliegt Feldheim/Genderkingen im Elfmeterschießen

Heuer meldete man sich seit langem mal wieder im Toto Pokal an und spielte hier am heutigen Mittwoch Abend Zuhause gegen die SG Feldheim/Genderkingen. Die Gäste kamen etwas besser ins Spiel, jedoch ohne zwingende Abschlüsse. Selbst hatte man zwei schöne Konter, die man jedoch zu ungenau zu Ende spielte. Nach 12 Minuten dann der erste Aufreger, als man sich im Mittelfeld nicht einig war, wer den Ball nimmt. So nam der Gegner Fahrt auf und konnte gerade noch von Matze Krüger gestoppt werden. In der 22. Minute dann eine schöne Offensivkombination, die Patrick Berger jedoch zu leicht abschloss. Zwei Zeigerumdrehungen später dann einen schöne Flanke von Tobi Maier von rechts. Wieder war Patrick Berger zur Stelle und schoss aber aus kurzer Distanz über das Tor. Jetzt war man im Spiel und hatte weitere Aktionen durch Patrick Hein. In der 38. Minute dann wieder eine sehr gute Möglichkeit für unseren SVB. Bastian Meixner schaltete sich nach vorne ein, spielte Lukas Welt in die Gasse, aber sein Lupfer wurde noch vor der Linie geklärt. Auf der Gegenseite stand plötzlich ein Feldheimer Stürmer frei am Elfmeterpunkt und schloss ab. Aber SVB-Torwart Jan Sprater war zur Stelle werte den Schuss ab. Auch der Nachschuss war für ihn kein Problem. Kurz vor der Halbzeit dann doch die nicht unverdiente Führung für die Heimelf. Tobi Maier bediente Flo Müller im Strafraum und schloss ab. Der erste Schuss wurde noch abgewehrt, aber der Ball flog ihm wieder vor die Füße und er schloss aus 11m in das lange Eck zur 1:0 Führung ab. In der Nachspielzeit dann sogar das 2:0 für den SVB. Ein langer Freistoß von Michael Lohner flog Stefan Klas vor die Füße. Dieser schob aus kurzer Distanz ins Tor. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.
Hier waren wiederum die Feldheimer besser zum Start, schlossen aber zu ungenau ab. In der 50. klärte wiederum Jan Sprater einen Schuss von links. Erst jetzt kam man selbst über Tobi Maier nach vorne. Seine Hereingabe auf Flo Müller klärte im gerade noch ein Verteidiger zur Ecke. Diese köpfte Müller an die Latte. Jetzt war es ein offener Schlagabtausch. So köpfte Tobias Kapfer aus kurzer Distanz nach einem Freistoß ein und verkürzte auf 2:1. In der 66. Minute bediente dann Piet Aschenmeier Oliver Emunds. Sein Schuss aus spitzem Winkel wurde jedoch geblockt. Trotzdem drückte Feldheim jetzt auf den Ausgleich. Dieser gelang dann auch 15 Minuten vor dem Ende, als wiederum Tobias Kapfer völlig freistehend ins Linke Eck schlenzte. In der 81. Minute konnte SVB-Keeper Sprater ein scharfen Kopfball ins Kreuzeck zur Ecke klären. Jetzt spielten nur noch die Gäste und drückte Bayerdilling in der eigenen Hälfte fest. In der Schlussminute dann ein Eckball vom SVB, den der Gästetorwart parierte. In der Nachspielzeit dann nochmal eine gute Möglichkeit zum 3:2 nach einer Ecke von Güven Deniz. Aber aus kurzer Distanz war kein Durchkommen gegen die vielbeinige Abwehr. Somit blieb es nur beim 2:2 und es gab direkt Elfmeterschießen.
Die Gäste beginnen:
2:3 Christian Reile
3:3 Tobi Maier
3:4 Nico Löhle
4:4 Patrick Berger
4:5 Dominik Saur
Florian Müller verschießt
4:6 Marco Schütt
Güven Deniz verschießt

In den Schlussminuten verletzte sich Patrick Hein noch unglücklich nach einem Zweikampf und musste mit dem Sanka abgeholt werden. Wir wünschen Gute Besserung!

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Damen mit Niederlage zum Abschluss

Am Samstag, den 27.05.2023 ging es für unsere Damenmannschaft zum letzten Spiel der Saison zu den Damen von der SG Langenneufnach/Schwabegg. Ein Hinspiel gab es nicht, da die SG Langenneufnach / Schwabegg, trotz der vielen alternativen Terminangebote unsererseits, keine komplette Mannschaft für ein Spiel gegen uns in der Hinrunde zusammen brachte. Eigentlich ging es in diesem Spiel noch um die Meisterschaft, aber irgendwie war bei unseren Mädels die Luft schon vor dem Spiel raus. Der Grund dafür, hing sicherlich auch damit zusammen, dass wir gerade noch 11 Spielerinnen zusammen bekamen. Naja, und dann lief das Spiel wie die Spiele zuvor, als wir Niederlagen kassierten. Vorn machst du keine Tore und hinten die Fehler. Dadurch gewannen am Ende die Gastgeberinnen das Spiel mit 3:0. Der Abpfiff nach 90 Minuten brachte jedoch dann auch Erleichterung für unsere Mädels – Saison endlich rum. Die Verantwortlichen für die Damenmannschaft der Vereine, Silke Öxler und Andi Huber, brachten Geschenke und Getränke, in Form von schönen Aufsteiger-Trikots, Bier und Sekt. Schließlich konnte ja der Aufstieg in die Bezirksliga gefeiert werden. Und das taten die Mädels dann auch ausgelassen. Dazu wurde Katharina Steiner mit 24 Saisontoren noch zur Torschützenkönigin gratuliert. Zum Abschluss kann man sagen, dass es mit 9 Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen, Platz 2 in der Kreisliga und dem Aufstieg in die Bezirksliga eine sehr gute Saison der Damenmannschaft war. Wir wünschen der Mannschaft nun erst einmal etwas Erholung und Regeneration und mit ihrem neuen Trainer eine ganz erfolgreiche Bezirksligasaison! Alles Gute und viel Erfolg!

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Herren mit 2 Niederlagen zum Saisonabschluss

Am gestrigen Sonntag stand der letzte Spieltag unserer SVB-Herren auf dem Programm. Während unsere Zweite Mannschaft beim FC Rennertshofen 2 mit 4:1 unterlag, verlor zeitgleich unsere Erste völlig unnötig das Derby in Münster mit 2:1.

Zu Beginn war Rennertshofen gleich am Drücker. Langsam konnte man sich etwas befreien und hatte gleich zwei gute Chancen. Fabian Miehling war in der 6. Minute über links durch und bediente Markus Braun, der völlig frei 5m vor dem Tor war, aber zu lange für den Abschluss brauchte. Nur eine Minute später köpfte Alfred „Eule“ Hein eine Ecke völlig freistehend in die Arme des Keepers. In der 14. Minute dann das 1:0 für Rennertshofen, als der Stürmer im Strafraum drei 1 gegen 1 Duelle leicht gewann und dann Keeper Marco Irouschek keine Chance beim Abschluss ließ. Direkt im Gegenzug schoss Patrick Gajda ans Lattenkreuz, der Nachschuss von Markus Braun ging dann drüber. In der 22. Minute das 2:0, als der Angreifer wieder viel zu viel Platz im Strafraum hatte. In der 33. Minute der Anschlusstreffer zum 2:1 nach einer Ecke. Tilo Volgmann köpfte ein.
Nach der Pause kam Rennertshofen dann schnell zum 3:1, ebenfalls ein Eckball wurde unglücklicherweise von der SVB-Abwehr verlängert und der Stürmer konnte problemlos einschieben. Der SVB hatte auch immer wieder teils gute Chancen, war aber in der Verwertung dieser – ein Spiegelbild der ganzen Saison – zu fahrlässig. So kam Rennertshofen dann noch zum 4:1, was zugleich den Schlusspunkt auf die ersten B-Klassensaison der SVB-Zweiten setzte, die man auf dem 10 Tabelleplatz beendet.

Unsere Erste Mannschaft trat zeitgleich in Münster bei der SG Holzheim/Münster an und legte gleich los wie die Feuerwehr. Bereits in der ersten Spielminute setzte Christian Buchhart einen Distanzschuss ins Kreuzeck. Diesen klärte allerdings der Torwart noch zur Ecke.  2 Minuten später dann wieder eine Ecke für unser Team. Patrick Hein schlug diese in den Strafraum und Florian Müller netzte mit dem Kopf zur 0:1 Führung ein. Nach 8 Minuten traf Patrick Hein nur den Pfosten, den Abpraller setzte Christian Buchhart zu zentral auf den Keeper. Derselbe Spieler drosch nach einer Viertelstunde einen 25m Freistoß auf das Tor, aber wiederum konnte der gute Heimtorwart zur Ecke klären. Diese setze dann Stürmer Florian Müller an den Pfosten. Kurz darauf setzte sich unser Verletzungspech fort. Eduard Baier musste nach einem Pressschlag vom Platz und wurde durch Stefan Klas ersetzt. Vor Spielbeginn musste schon Stammkeeper Tobias Behlau wegen einer Schulterverletzung passen. Für ihn stand Routinier Werner Griechbaum im Kasten. SVB Spielmacher Simon Gietl konnte ebenfalls schwer verletzt vom Abschlusstraining nicht mitspielen, sein Bruder Christoph war auch angeschlagen nicht mit von der Partie. Erst nach 18 Minuten war Münster dann durch 2 Ecken gefährlich, welche jedoch nichts einbrachten. Auf der anderen Seite stand Patrick Hein nach schöner Kombination plötzlich frei vor dem Torwart, der Abschluss aber zu zentral auf diesen. Wenige Minuten später wieder Flanke Hein auf Müller, aber der Torwart konnte überragend zur Ecke klären. Die wenigen Angriffe der aggessiven Heimelf konnte oftmals Kapitän Fabian Werner abräumen, bevor es gefährlich wurde. Wenige Minuten vor der Pause schlug dann das Verletzungspech erneut zu. Christian Buchart wurde bei einem Zweikampf zu Boden gedrückt und landete unglücklich auf der Schulter, so dass auch er durch Michael Lohner ersetzt werden musste. Jetzt war unser Spielfluss unterbrochen und Münster kam immer besser ins Spiel, so dass tatsächlich mit dem Pausenpfiff das 1:1 nach einer Ecke fiel. Aus dem Gewühl heraus landete der Ball im Tor.
Gleich nach der Halbzeitpause dann sogar das 2:1 für die Heimelf nach einem Abspielfehler in der SVB Defensive. Danach spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab und es tat sich bis zur 80 Minute nichts erwähnendswertes mehr. Freistehend vor Werner Griechbaum fast das 3:1, als unser Team natürlich hinten aufmachte und deshalb in Konter lief. Kurz vor dem Enden dann nochmal 2 Hein Freistöße. Einen hielt der Torwart, einer knallte an die Latte, so dass es bei der unglücklichen Derbyniederlage blieb.
Trotz der Niederlage beendete man die letzte Saison von Chefcoach Günter Schröttle auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz der A-Klasse Neuburg. An dieser Stelle wünschen wir allen verletzten Spielern eine schnelle Genesung, so dass man nach der verdienten Sommerpause wieder mit allen Spielern loslegen kann.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Damen mit Kantersieg

Am Samstag, den 20.05.2023 traten unsere Damen zum letzten Heimspiel der Saison gegen die Damen von der SG Waidhofen / Mühlried / Hohenwart an. Nachdem wir am Donnerstag das Kreispokalfinale mit 0:1, in einem Spiel, bei dem wir nur einen Fehler machten und 89 Minuten klar überlegen waren, verloren hatten, war das Motto am Samstag: Bitte endlich den Fluch besiegen und wieder ein Tor machen. Naja, was soll man sagen, das Spiel hatte kaum begonnen und schon lagen wir bereits nach der 3. Minute mit 0:1 zurück. Ich weiß nicht, ob unsere Mädels den erneuten Rückstand noch mal gebraucht haben, um dann endlich richtig loszulegen. In der 19. Minute war es dann soweit. Anna Huber erlöste die ganze Mannschaft mit dem 1:1 Ausgleichstreffer. Und nicht nur das, sie legte in der 30. und 37. Minute gleich zweimal noch nach und besiegelte mit diesem lupenreinen Hattrick die 3:1 Führung für unsere Damen. Noch vor der Pause konnten wir den Spielstand durch Cecilia Königsdorfer auf 4:1 erhöhen. Durch Verletzungspech mussten die Gegnerinnen die zweite Halbzeit mit nur 10 Spielerinnen bestreiten und so war der Weg für unsere Damen endgültig frei, sich den Frust der letzten Wochen ein bisschen wegzuballern. Am Ende stand es durch insgesamt 6 weitere Tore, davon 3 von Luisa Harlander und noch je ein Treffer von Cecilia Königsdorfer, Pia Füger und Caroline Wiedemann 10:1 für unsere Mannschaft.
Mit diesem Sieg bleiben
unsere Damen weiterhin im Rennen um die Meisterschaft. Diese wird dann am kommenden Samstag, den letzten Spieltag entschieden.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Zweite mit unglücklicher Niederlage – Erste mit klarem Sieg

Am heutigen Sonntag standen für unsere beiden Herrenmannschaften die letzten Heimspiele an. Während unsere Zweite gegen den FC Zell/Bruck 2 unglücklich mit 1:2 den  Kürzeren zog,  gewann unsere Erste gegen den designierten Absteiger von der SG Edelshausen klar mit 4:0.

Unsere Zweite Mannschaft wollte zum Heimspielabschluss nochmal 3 Punkte einholen und hatte auch gleich zu Beginn den ersten Abschluss durch Tobias Maier. Sein Schlenzer aus knapp 16 Metern ging jedoch knapp rechts am Tor vorbei. Auf der Gegenseite köpften die Gäste einen Konter neben das Tor. Nach gut 10 Minuten dann der nächste Abschluss für Zell/Bruck, aber Torwart Marco Irouschek parierte den Flachschuss glänzend. Einen schönen Angriff über Güven Deniz schoss Markus Braun zentral auf den Gästekeeper. In der 20. Minute stoppte der frisch verheiratete Christian „Gober“ Meier einen weiten Ball sensationell runter und verhinderte so, dass der Stürmer allein vor dem Tor auftauchte. Vorne drippelte sich dann Fabian Miehling durch. Sein Schuss war aber zu schwach und zentral. Erst in der 35. Minute dann die nächsten Großchancen für die Gäste. Die Abschlüsse gingen allerdings alle knapp neben das Tor. Auf der anderen Seite köpfte Patrick Gajda auf die Latte. Kurz vor der Pause dann nochmal ein schnell ausgeführter Freistoß von Zell/Bruck, aber wiederum kein Problem für Marco Irouschek. Torlos ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Aus dieser kam die Heimelf besser raus und verpasste nach einem schönen Angriff die Führung. Hinten traf auch der Gegner nur knapp neben das Tor. Wenige Minuten später die nächste Doppelchance. Erst konnte der Gästetorwart einen Maier-Freistoß nur nach vorne abwehren, den Nachschuss setzte Güven Deniz knapp neben das Tor. In der 63. Minute machte es dann Patrick Gajda besser. Er zog von links in den Strafraum und drosch den Ball as spitzem Winkel unter die Latte zum nicht ganz unverdienten 1:0. Allerdings dann im Gegenzug der 1:1 Ausgleichsteffer, als Tobias Kroll den Ball aus 16 Metern ins Tor drosch. Wiederum im Gegenzug die nächste Möglichkeit, als Patrick Gajda frei vor dem Torwart stand und dieser noch zur Ecke abwehren konnte. Da man diese Chancen nicht nutzte, kam es wie es kommen musste. Zell griff an und Sebastian Skowronski stand plötzlich frei vor dem SVB Torwart und schob überlegt zum 1:2 ein. In der 82. Minute legte Güven Deniz den Ball im Strafraum quer auf Patrick Gajda, der Volleyschuss ging aber über das Tor. Zum Schluss setzte man dann noch alles nach Vorne. Der Ausgleich gelang leider nicht mehr, so dass es beim glücklichen Gästesieg blieb.

Vor dem letzten Heimspiel unserer Ersten Mannschaft wurde unser langjähriger Erfolgs- und Aufstiegstrainer Günter Schröttle standesgemäß verabschiedet.
Die Mannschaft gab gleich von Beginn an Gas und ging durch eine direkt verwandelte Ecke in der 2. Minute von Geburtstagskind Julian Lidl mit 1:0 in Führung. Nach einer Viertelstunde dann das 2:0 für unser Team. Patrick Hein setzte von rechts in den Strafraum und legte quer auf Simon Gietl. Er schloss aus kurzer Distanz ab, der Torwart konnte nur prallen lassen und den Abstauber setzt er dann in die Maschen. Erst nach 22 Minuten dann der erste Abschluss für die Gäste. Ein Freistoß aus 20 Metern ging über das Tor. Eine Minute später dann nochmal ein gefährlicher Freistoß von links, den der verdutzte Stürmer knapp neben das Tor setzte. Wenig später entschärfte SVB-Torwart Tobias Behlau stark einen Flachschuss und hielt die 2 Tore Führung. Auf der Gegenseite setzte Christoph Gietl einen Schuss aus der Drehung leicht übers Tor. In der 36. Minute dann das 3:0 für Lila-Weiß. Christoph Gietl bediente seinen Bruder Simon auf links, dieser spielte quer auf den freistehenden Patrick Hein, der das Spielgerät ins Tor wuchtete. Wenig später der nächste gute Angriff über Patrick Hein auf Michael Lohner. Sein Schuss ging jedoch über das Tor. Kurz vor der Halbzeit dann nochmal ein guter Angriff der Gäste, der Schuss wurde aber gerade noch abgeblockt. Direkt im Gegenzug scheiterte Michael Lohner am Gästekeeper. Mit der klaren 3:0 Führung ging es dann auch in die Pause.
Direkt nach Anpfiff spielten sich die Edelshausener dann schön nach Vorne und standen plötzlich direkt vor dem Tor. Der Abschluss aus spitzem Winkel verzog dann aber links am Tor vorbei. In der 56. Spielminute ging der eben eingewechselte Florian Müller über rechts durch und legte quer auf Simon Gietl, der aus 12 Metern abzog, der Torwart ließ wiederum abprallen und im Nachsetzen dann das 4:0. In der 69. Minute hatte man den nächsten Torschrei auf den Lippen, als Patrick Hein Florian Müller bediente und dessen Schuss auf der Linie gestoppt wurde. Eine Zeigerumdrehung später wurde dann Florian Müller vom Torwart an der Strafraumgrenze von den Beinen geholt, was nur eine Verwarnung für den Keeper nach sich zog und einen Freistoß, der jedoch nichts einbrachte. In der 85. Minute wurde Florian Müller freistehend bedient und setzte einen Kracher nur an den Pfosten.
In einem insgesamt fairen Spiel blieb es dann beim verdienten 4:0 Endstand.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Damen mit Derbyniederlage

Am Samstag, den 13.05.2023 stand das Derby gegen die Damen von der SG Rohrenfels / Oberhausen / Zell an. Im Hinspiel und Pokalhalbfinale konnte unsere Mannschaft jeweils ein 2:1 Sieg verbuchen. An diesem Sonntag reichte es am Ende nicht mal mehr zu einem Punkt für uns. Die Gäste gewannen klar mit 4:0. Das ist das dritte Spiel in Folge, das unsere Mädels, trotz klarer Überlegenheit über die gesamte Spielzeit, verlieren. Warum? Zum dritten Mal in Folge macht unsere Mannschaft die gleichen Fehler. Da ist man als Trainer zwischen Traurigkeit und Wut hin- und hergerissen. Vor allem, wenn man sieht wie kämpferisch die Mädels sind, wie gut sie sich spielerisch weiterentwickelt haben und wie klein der Kader durch eine Menge Verletzter momentan ist.
Am kommenden Donnerstag steht das Pokalfinale gegen den FC Hochzoll an. Ich weiß, dass unsere Damen den Pokal holen, wenn alles normal läuft. Und dann wird uns dieser Sieg auch noch einmal Kraft für die letzten zwei Punktspiele geben, die dann hoffentlich siegreich mit einigen Toren beendet werden.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Erste gewinnt Topspiel, Zweite mit klarem Sieg

Am heutigen Sonntag-Nachmittag standen für unsere beiden Herrenteams 2 schwere Auswärtsspiele an. Während die Zweite das Spiel beim SV Grasheim klar mit 1:5 für sich entschied, gewann im Anschluss unsere Erste das Topspiel beim BSV Neuburg mit 2:3.

Unsere Zweite Mannschaft begann das Spiel sehr konzentriert. Trotzdem verzeichneten die Gastgeber den ersten Abschluss. Ein Schuss aus 16m ging neben das Tor. Auf unserer Seite schossen Markus Braun und Güven Deniz knapp vorbei. Nach einer Viertelstunde leitete dann Fabian Miehling die 0:1 Führung ein. Seinen strammen Schuss lenkte der Heimtorwart gerade noch zur Ecke. Diese trat wiederum Miehling scharf herein und Patrick Gajda köpfte aus kurzer Distanz ein. Nach einer guten halben Stunde erhöhte dann Güven Deniz mit einem verdeckten Schuss aus 13 Metern zum 0:2. Nur 2 Minuten später traf  dann Adrian Roth aus dem Gewühl im 5er heraus zum 0:3. Den Abschluss einer starken ersten Hälfte setzte dann Fabian Miehling selbst mit einem schönen Flachschuss ins lange Eck zum verdienten 0:4 Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte wollten die Gastgeber, die an diesem Tag spielerisch nicht unbedingt viel schlechter waren, nochmal rankommen. Aber der SVB hielt kämpferisch dagegen, so dass der SVG nur aus Distanzschüssen zum Abschluss kam, welche jedoch allesamt keine Gefahr waren. Erst nach einer Stunde dann wieder eine gute Möglichkeit für unsere Elf. Güven Deniz mit einem strammen Freistoß, den der Torwart nur prallen lassen konnte. Der Abpraller wurde jedoch von Patrick Gajda knapp nicht erreicht. Auf der anderen Seite versuchten die Gastgeber immer wieder nach Vorne zu spielen, aber Amedeo Billi räumte oftmals ab. In der 68. Minute kamen sie aber doch zum Abschluss. Erst ging ein Ball noch knapp vorbei. Kurz darauf dann der erste Torschuss des Spiels, aber Torwart Marco Irouschek hielt sicher.  Kurz darauf war er aber machtlos, als Michael Schottnar einen Handelfmeter zum 1:4 verwandelte. Unser Team lies sich hiervon nicht beeindrucken und stellte mit dem 1:5 den alten 4-Tore-Vorsprung wieder her. Patrick Gajda setzte sich über Rechts durch und flankte ans lange Eck. Hier stand Torjäger Güvern Deniz frei und netzte mit einem Bogenlampen-Kopfball ein. Dies war dann auch der verdiente Endstand.

Die Erste musste beim Tabellennachbarn und Aufstiegsaspirant BSV Neuburg antreten. Während wir den ersten Abschluss durch einen Freistoß von Christian Buchhart hatten, der über das Tor ging, wurde es auf der anderen Seite brandgefährlich. Nach einer Ecke kam der BSV aus kurzer Distanz zum Kopfball, aber SVB Keeper Tobias Behlauf klärte mit einem überragenden Reflex. Neuburg spielte weiter nach Vorne und Jonas Roger konnte den Ball gerade noch vor dem einschussbereiten Stürmer abblocken. Nach gut 17 Minuten ein Freistoß vom BSV aus 20 Metern. Den strammen und platzierten Schuss lenkte Tobias Behlau gekonnt zur Ecke. In diesem schnellen Spiel hatte die Heimelf leichte Vorteile, aber die Abwehr um Matthias Krüger und Bastian Meixner stand gut. So ging nach einem weiten Ball dann Patrick Hein über rechts durch und schoss den Ball in den Strafraum. Hier ging ein Verteidiger mit der Hand an den Ball, so dass die Schiedsrichterin auf Elfmeter entschied. Diesen verwandelte Tobias Maier sicher zum 0:1 (26.). Jetzt war man besser im Spiel und hatte durch Patrick Hein und dem Torschützen weitere gute Offensivaktionen. Kurz vor der Pause prüfte erst Christian Buchart mit einem Schuss den Keeper. Im Anschluss köpfte Florian Müller einen Freistoß von Julian Lidl neben das Tor. Mit der knappen Führung ging es dann in die Halbzeit.
Aus dieser kam unser Team besser ins Spiel. Simon Gietl schoss knapp vorbei. Eine Zeigerumdrehung später dann das 0:2. Ein schöner Angriff über Simon Gietl auf seinen Bruder Christoph, der bediente Patrick Hein mustergültig, so dass dieser gekonnt aus 5m ins Tor einschieben konnte. Die aggressive Heimelf steckte aber nicht auf und drückte weiter nach Vorne. Erst war ein Schuss von Spielertrainer Willi Keller kein Problem für den SVB Torwart, aber eine Minute später kam der BSV dann doch zum 1:2 Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß nahe der Eckfahne köpfte Erblin Bushi ein. Neuburg drängte jetzt auf den Ausgleich, unser Team konnte sich nur mit langen Bällen etwas Luft verschaffen. Matthias Krüger klärte überragend vor dem gegnerischen Stürmer. Mehrere gefährliche Freistöße der Heimelf brachten nichts ein. Im Gegenteil – sie dezimierte sich durch eine 10 Minuten-Strafe zeitweise selbst, als Lukasz Bar in einer hektischen Phase von der sehr guten Schiedsrichterin Alexandra Steinmeier des Feldes verwiesen wurde. Diese Überzahl nutzte der SVB. Christoph Gietl bediente wiederum Patrick Hein, der den Ball eiskalt über den Torwart zum 1:3 ins kurze Eck lupfte (75.). Auch jetzt war die spannende Partie noch nicht entschieden, denn das Heimteam verkürzte 10 Minuten vor dem Ende nach einem Foulelfmeter von Torjäger Sebastian Neff auf 2:3. Kurz darauf dezimierte sich der BSV wieder selbst für 10 Minuten. Christoph Gietl verzog knapp neben das Tor. In der Nachspielzeit war dann noch das Glück auf unserer Seite, als ein sehenswerter Torschuss auf der Latte landete. Kurz darauf war dann Schluss und man freute sich über den glücklichen, wenn auch nicht unverdienten Auswärtssieg und machte das 6-Punkte Wochenende unserer Herrenmannschaften perfekt.

BeitrittserklärungSVB_Stand_2024

Damen verlieren gegen Schwaben Augsburg

Eigentlich sollte das dritte Rückrundenspiel unserer Damen am Samstag, den 06.05.2023 stattfinden. Da aber dem TSV Schwaben Augsburg U20 für diesen Tag nicht genug Spielerinnen zur Verfügung standen wurde das Spiel auf Donnerstag, den 11.05.2023 verlegt. So hieß das Motto unserer Damen an diesem Tag Spiel statt Training und Regen, Regen nochmals Regen. Schon wie letzten Samstag waren wir die überlegene Mannschaft, ließen aber wieder viele Möglichkeiten, Tore zu machen, aus. Aus zwei individuelle Fehlern unserer Mannschaft machten die Gäste zwei Tore und das auch noch kurz vor und kurz nach der Halbzeitpause. Kämpferisch und spielerisch hatte sich unsere Mannschaft gegenüber dem letzten Spiel nochmals verbessert. Bis zur letzten Minute versuchten unsere Mädels alles und errangen durch Katharina Steiner noch den Anschlusstreffer zum 1:2. Leider war nicht noch mehr drin. Sicherlich auch dem geschuldet, dass die Kräfte irgendwann schwanden, da wir ohne Auswechselspielerinnen auskommen mussten.
Ob es noch Konsequenzen für die Augsburgerinnen gibt, da sie mehrere Spielerinnen ohne Berechtigung eingesetzt haben und wie das Spiel dann gewertet wird, wird das Gericht entscheiden.